Lokales

Ein Kegel macht den Unterschied

Die Oberligadamen der Unterlenninger Sportkegler stecken nach der dritten knappen Saisonniederlage mitten im Abstiegskampf. In selbigem haben die TVU-Männer dank eines Sieges hingegen wertvolle Punkte sammeln können. Die zweite Herrenmannschaft verlor trotz eines neuen Rekords.

LENNINGEN Die denkbar knappste Niederlage haben die TVU-Damen auswärts hinnehmen müssen: Gegen die TSG Heilbronn verlor der Oberligist beim 2491:2492 nur aufgrund eines einzigen Kegels. Zunächst gelang es Kirsten Förch (434) und Alexandra Knauß (413), den TVU mit 27 Holz in Führung zu bringen. Diese wurde jedoch wieder abgegeben, denn Heike Reichersdörfer (407) und Nicole Vidmar (393) mussten ihren Gegenspielerinnen 32 Holz überlassen. Spannend verlief das Schlusspaar. Tanja Dreiseitel mit 453 und Daniela Resch mit 391 Holz mussten sich mit der letzten Kugel geschlagen geben.

Anzeige

In der Oberliga Nordwürttemberg trafen auf dem Bühl die erste Herrenmannschaft des TV Unterlenningen und der VfL Stuttgart-Kaltental aufeinander. Dank des knappen 5502:5467-Sieges hat der TVU wichtige Punkte für den Klassenerhalt sammeln können. Das Startpaar, in dem Roland Schmid 919 und Oswald Wolf 915 Holz spielten, brachte den TVU mit 58 Holz in Führung. Nur noch ein kleines Plus von elf Holz konnten Franz Hammel (935) und Klaus Vimar (901) halten und dem Schlusspaar mit auf den Weg geben. Erst mit den letzen Kugeln konnten Michael Schmid (932) und Herbert Zwick (900) den Sieg unter Dach und Fach bringen.

Pech hatte hingegen die zweite Mannschaft, die trotz eines neuen Teamrekords beim 5445:5547 gegen den KV Esslingen das Nachsehen hatte. Gleich zu Beginn gaben die Lenninger 40 Holz ab, obwohl Günther Dangel 951 und Harry Gruber 905 Holz erreichten. Stefan Huonker (902) und Hermann Bittmann (901) gelang es nicht nur auszugleichen, sondern auch einen kleinen Vorsprung von 20 Holz zu erkämpfen. Gegen die im Schlusspaar (zu) stark spielenden Gastgeber hatten Heinz- Kurt Jacob/Peter Hammel (876) und Dieter Lechner (910) jedoch keine Chance.

Ruhetag für "Gemischte"Die gemischte Mannschaft hatte spielfrei. Ihr Gegner, der SV 1845 Esslingen, zog seine gemischte Mannschaft vom Spielbetrieb zurück.

fh