Lokales

"Ein Mostfass Blut gespendet"

SCHLIERBACH Dass Blutspenden Leben rettet, ist bekannt. Trotzdem sind Blutkonserven ein knappes Gut. Umso mehr freute sich der Schlierbacher Bürgermeister Paul Schmid, der zehn Mitbürger für ihre Bereitschaft, den kostbaren Lebenssaft zur Verfügung zu stellen, auszeichnen durfte. Die nun mit verschiedenen Ehrennadeln Ausgezeichneten spendeten zusammen rund 160 Liter Blut. Spitzenreiter und Spendenkönig unter den Schlierbacher Blutspendern ist Gerhard Besemer, der für einhundertmaliges Blutspenden geehrt wurde. Bürgermeister Schmid machte die gespendete Menge anschaulich: "Das entspricht ungefähr einem 50-Liter-Mostfass." Für fünzigmaliges Blutspenden wurde Hans Stark ausgezeichnet. Jeweils 25 Mal zum Blutspenden gingen Dieter Eppinger, Rita Friederich, Andreas Neps, Martina Stolz, Andrea Weller und Roland Wild. Edith Kälberer und Sandra Schiedel spendeten jeweils zehn Mal Blut.

vs

Anzeige