Lokales

Ein Raumschiff vor der Sporthalle

Jeden Sonntag befindet sich der private Radiosender "Hitradio Antenne 1" auf der Suche nach einem "Dreamteam". Diesmal war es nun am TSV Owen, die Aufgabe zu lösen, um sich damit nicht nur Titel und einen Pokal zu holen, sondern sich auch noch 500 Euro für die Vereinskasse zu sichern.

PATRICK ROTHE

Anzeige

OWEN Die von Moderator Thomas Schilling kurz nach 9 Uhr präsentierte Überraschungsaufgabe lautete: Innerhalb von drei Stunden sollte in der Owener Teckhalle das Raumschiff aus Michael "Bully" Herbigs Comedy-Kassenschlager "(T) Raumschiff Surprise" inklusive der im Film vorkommenden Charaktere rund um Captain Kork, Mr. Spuck und Schrotty nachgestellt werden.

Mit der Bekanntgabe dieser Aufgabenstellung begann ein geschäftiges Treiben in der Halle, die sich im Laufe der Zeit nicht nur mit immer mehr eifrigen Helfern und Unterstützern des TSV füllte, sondern sich allmählich immer mehr in eine Filmkulisse zu verwandeln begann. Nach anfänglicher Ratlosigkeit begann ein allgemeines eifriges Treiben; es wurde begonnen aus geeigneten Gegenständen, das Raumschiff, das laut Auflagen von Antenne 1 mindestens drei Meter lang sein sollte, zu konstruieren, Kostüme wurden entworfen, die Darsteller geschminkt und eingekleidet, ein Sternenhimmel erschaffen.

Gegen 12 Uhr war der hintere Teil der Teckhalle nicht mehr wiederzuerkennen: Nicht nur ein meterlanges silbern-glänzendes Raumschiff mit allen Raffinessen, inklusive Beleuchtung, konnte bestaunt werden, sondern auch das umgebende Weltall mit zahlreichen Sternen und Planeten war liebevoll von den Owenern nachgebaut worden. Dem standen jedoch auch die im passenden Outfit kostümierten Darsteller, die die Originale teils bis hin zu Mimik und Sprache gekonnt nachahmten, in nichts nach. Alle waren sie da: Captain Kork, Mr. Spuck, Schrotty, Königin Metapha, der Space-Taxi-Fahrer Rock und Herzog William der Letzte.

So blieb Antenne-1-Moderator Thomas Schilling nichts anderes übrig als den Sportlern des TSV Owen die volle Punktzahl für ihre Leistung zu verleihen und sie zum neuen "Antenne-1-Dreamteam" zu ernennen. Voller Stolz übernahm der Zweite Vorsitzende, Dennis Breisch, im Namen des Vereins den Siegerpokal und den dazugehörigen Geldpreis in Höhe von 500 Euro. Da durfte dann auch der stilechte "(T)Raumschiff Sur-prise"-Prosecco für die Mitglieder der Raumschiff-Crew nicht fehlen.

Im Interview nach der Siegerehrung gab Dennis Breisch dann zu, dass er und seine Mitstreiter mit dieser Aufgabe anfangs richtiggehend auf dem falschen Fuß erwischt worden waren, hatten doch alle damit gerechnet, dass die gestellte Aufgabe auf irgendeine Art und Weise mit dem Tag der Deutschen Einheit zu tun habe. Allerdings hatte man bereits im Vorfeld dafür Sorge getragen, sich auf ein möglichst breites Aufgabenspek-trum vorzubereiten und Unterstützer aus den verschiedensten Bereichen zu finden. Und diese Vorgehensweise zahlte sich aus, die unerwartete Aufgabe konnte spontan erfüllt werden, ohne dass man dabei in große Zeitnot geraten wäre. "Es hat Spaß gemacht", so das Fazit von Dennis Breisch.

Allerdings musste wegen nachmittäglicher Sportveranstaltungen das mühevoll errichtete Werk zum Bedauern der Beteiligten bereits Minuten nach der Siegerehrung wieder demontiert werden. Doch zumindest das erste Owener Raumschiff fand am Eingang der Sporthalle eine neue Bleibe.