Lokales

Ein Überholverbot nicht beachtet

OWEN Drei Leichtverletzte sowie Sachschaden in Höhe von etwa 17 000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochmorgen auf der B 465 ereignete.

Anzeige

Ein 31-jähriger Mazdalenker aus Wernau war auf der Bundesstraße von Dettingen kommend und Richtung Owen unterwegs. In einer Linkskurve überholte er im Überholverbot einen Sattelzug. Während des Überholvorgangs kam dem Mann eine 50-jährige Opellenkerin aus Beuren entgegen.

Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, leitete die Frau eine Vollbremsung ein und wich zudem nach rechts aus. Eine nachfolgende 41-Jährige aus Neuffen, die mit einem Renault unterwegs war, bemerkte dies zu spät und kollidierte mit dem Opel. Durch die Aufprallwucht wurde der Opel nach rechts in ein Getreidefeld geschleudert. Eine von hinten heranfahrende VW-Lenkerin reagierte zu spät und fuhr auf den Renault der 41-Jährigen auf. Dem Mazdalenker gelang es sein Fahrzeug abzubremsen und hinter dem Sattelzug einzuscheren. Alle drei Frauen erlitten bei den Kollisionen leichte Verletzungen.

Im Rahmen der Unfallaufnahme beschlagnahmten die Polizisten den Führerschein des Wernauers. Durch den Unfall kam er auf der B 465 zu Verkehrsbehinderungen.

lp