Lokales

Einblick in deutsche Verwaltung

Für Angela Tuza und Csilla Csapo aus Ungarn fiel ihr zweimonatiges Praktikum im Esslinger Landratsamt während der Monate August und September in einen unvorhergesehen interessanten Zeitraum: Als sie die Tickets nach Deutschland buchten, war nämlich von der Bundestagswahl noch nicht die Rede.

ESSLINGEN "Jetzt kennen wir durch die Mitarbeit bei den Wahlvorbereitungen im Landratsamt das deutsche Wahlsystem fast besser als unser eigenes", waren sich die beiden Praktikantinnen einig. Seit zwei Jahren studieren sie an der Budapester Universität die Fachrichtung Öffentliche Verwaltung. Dass sie das obligatorische Praktikum in der insgesamt dreijährigen Ausbildung zum gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst in der Kreisbehörde absolvieren konnten, hatten sie Professor Peter Raviol von der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Ludwigsburg zu verdanken: Er pflegt Kontakte zur Universität Budapest.

Anzeige

Angela Tuza, gebürtig aus Eger, hospitierte im Kultur- und Schulamt und im Amt für Baurecht und Naturschutz. Letzteres war auch eine der beiden Stationen von Csilla Csapo aus Budapest. Sie sammelte außerdem praktische Erfahrungen beim Kommunalamt. "Wir haben jede Menge zu ganz unterschiedlichen verwaltungsrechtlichen und organisatorischen Themen und Inhalten gelernt und konnten bei diversen Außenterminen Einrichtungen des Landkreises Esslingen kennen lernen", erzählte Csilla Csapo. "Interessant war aber auch der Einblick in verschiedene Möglichkeiten der elektronischen Datenverarbeitung, insbesondere die elektronische Aktenverwaltung in der Registratur." Das Wissen könne ihr sicher später einmal bei einer beruflichen Tätigkeit von Nutzen sein.

"Unsere beiden ungarischen Praktikantinnen haben sehr gut mitgearbeitet. Nicht zuletzt auch auf Grund ihrer sehr guten Sprachkenntnisse waren sie flexibel einsetzbar", resümierte Günther Kälberer, Ausbildungsleiter im Esslinger Landratsamt. "Der Austausch mit den jungen Leuten, noch dazu aus dem Ausland, war auch ein Gewinn für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Landratsamt."

Im nächsten Jahr um diese Zeit werden Angela Tuza und Csilla Csapo voraussichtlich ihr Abschlussdiplom der Universität Budapest in der Tasche haben. Arbeitsplätze sind den beiden in ihrer Heimat dann nicht automatisch sicher, aber mit dem Auslandspraktikum hoffen sie, ihre Aussichten für den Einstieg ins Berufsleben verbessert zu haben.

la