Lokales

Eine bunte Vielfalt

Am kommenden Sonntag, 24. September, findet der zehnte Bauernmarkt am Naturschutzzentrum Schopflocher Alb statt. Eröffnet wird er um 11 Uhr durch den Ersten Landesbeamten Matthias Berg und Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch.

LENNINGEN Der Bauernmarkt, der vom Naturschutzzentrum und dem Landwirtschaftsamt veranstaltet wird, präsentiert sich im Jubiläumsjahr des Naturschutzzentrums mit besonderen Gästen und einem attraktivem Begleitprogramm. 18 landwirtschaftliche Betriebe bieten an diesem Tag bis 16 Uhr im Rahmen der "Gläsernen Produktion" ihre Produkte zum Probieren und zum Verkauf an. Die Palette der Waren reicht vom Bauernbrot über Zwiebeln, Obst, Schafswurst, Rauchfleisch, Alb-Käse und Täleswein bis hin zu Obstdestillaten und Schwäbischem Whisky. Ein wichtiges Anliegen der Betriebe ist die Information der Verbraucher über Produktionsweise und ökologische Leistungen der Betriebe bei der Pflege der Kulturlandschaft.

Anzeige

In Anlehnung an die Landesinitiative "Blickpunkt Ernährung" des Ministeriums für Ernährung und Ländlichen Raum steht in diesem Jahr das Thema "Gemüse" im Mittelpunkt der Veranstaltung. Zu diesem Themenschwerpunkt gibt es zahlreiche Attraktionen und Informationsangebote. So bereitet Jörg Ebermann vom Gasthof "Linde" in Oberboihingen frisches Gemüse meisterlich zu und lädt zum Probieren ein.

Das Landwirtschaftsamt präsentiert die Ausstellung "Gemüse ein buntes Vergnügen" sowie einen Sinnesparcour mit Quiz. Das Freilichtmuseum Beuren zeigt, wie früher Gemüse haltbar gemacht wurde. Das Kreisjugendblasorchester und die Jagdhornbläser aus Schopfloch sorgen für die musikalische Umrahmung.

pm