Lokales

Eine Punkteteilung die keinem wirklich hilft

Im Verfolgerduell der Fußball-Bezirksliga erreichte der TSV Notzingen beim FV Neuhausen ein verdientes 0:0. Dieses Ergebnis hilft allerdings keinem der beiden Vereine so richtig weiter.

NEUHAUSEN In einer hektischen Begegnung versäumte es die Eichert-Elf vor allem in der ersten Halbzeit die sich bietenden Chancen besser zu nutzen. Am Ende konnte der TSV Notzingen noch zufrieden sein, als Schiedsrichter Marcel Marktanner in der Nachspielzeit ein Foulspiel im Strafraum von Arland Kiseri an Daniel Schlüter nicht ahndete. "Einen klareren Elfmeter gibt es gar nicht," grantelte Neuhausens Trainer Robert Stadtmüller und auch Spielertrainer Stefan Haußmann stimmte zu: "Den kann man pfeifen."

Anzeige

Am Ende hatte es aber keine Mannschaft verdient, als Sieger den Platz zu verlassen. Zu ausgeglichen war die Partie mit nur wenigen Strafraumszenen. Die erste Einschussmöglichkeit bot sich dem TSVN in Person von Gabriel Andrijevic. Sein Schuss verfehlte jedoch knapp das das Tor (12.). Auch Fabian Schäfer hatte kein Glück, als er seinen Schuss frei stehend über das Tor semmelte (22.). Ansonsten tat sich nicht viel in beiden Strafräumen.

Erst kurz vor der Pause, als Ingo Schäfer eine mustergültige Vorlage auf seinen Zwillingsbruder Fabian schlug, hatte dieser wiederum die große Chance, seine Farben in Führung zu schießen. Doch dieses Mal scheiterte er an Schlussmann Sven Rödl (40.). Genau dies war es auch, was Trainer Haußmann nach dem Schlusspfiff etwas ärgerte: "Wir haben es verpasst, in der ersten Halbzeit den Sack zuzumachen."

Nach dem Seitenwechsel agierten beide Teams bemüht, aber gegen die dicht gestaffelten Abwehrreihen auf beiden Seiten gab es kaum ein Durchkommen. In der Schlussphase erspielten sich die Gastgeber auf Grund der Gelb-Roten Karte von Fabian Schäfer ein leichtes Übergewicht und hatten durch Daniel Schlüter auch eine gute Möglichkeit zur Führung. Letztlich scheiterte der Neuhausener aber am gut aufgelegten Notzinger Torwart Martin Habram (88.). Trainer Haußmann fand die Punkteteilung gerecht: "Ich bin zufrieden wir haben unser Ziel erreicht." Dennoch hat der TSV Notzingen im Kampf um den zweiten Tabellenplatz wichtige Punkte verloren. Der Abstand auf den FC Nürtingen 73 beträgt bei einem Spiel weniger neun Punkte.

kdl

FV Neuhausen: Rödl Bazkurt (73. Braun), Wacker, Rieger, Früh Hofmann, Fischer, Dittrich, Thomas Schlüter, Diletto (80. Maier)TSV Notzingen: Habram Müller (56. Schenk), Kiseri, Giehl Haußmann, Caruana, Kacar (67. Benning), Azevedo, I. Schäfer Andrijevic (67. Brucker), F. SchäferTore: FehlanzeigeGelbe Karten: Wacker, Dittrich, Diletto Haußmann, Caruana, Kacar, Azevedo, I. Schäfer, F. SchäferGelb-Rote Karte: F. Schäfer (80.)Zuschauer: 150Schiedsrichter: Marcel Marktanner (Wittlingen)