Lokales

Einkaufs- und Einkehrangebote mit Kulturprogramm

Glühweingeruch liegt in der Luft, wenn bis zum 19. Dezember der Kirchheimer Weihnachtsmarkt täglich seine Pforten öffnet. Beim heutigen offiziellen Auftakt um 17 Uhr mit Oberbürgermeisterin Matt-Heidecker wird der Posaunenchor des Christlichen Vereins junger Menschen für den passenden musikalischen Rahmen sorgen.

KIRCHHEIM Die auf dem Kirchheimer Marktplatz aufgebauten weihnachtlich geschmückten Holzbuden mit ihrem Lichterglanz, das Kinderkarussell und die Kulturbühne mit ihren ständig wechselnden Programmangeboten laden die Besucher der Stadt zum gemütlichen Verweilen und Bummeln auf den Kirchheimer Weihnachtsmarkt ein.

Anzeige

An den weihnachtlich geschmückten Ständen können kunsthandwerkliche Raritäten, ausgefallener Christbaumschmuck oder auch weihnachtliche Dekorationsgegenstände in Hülle und Fülle entdeckt werden. Besonders schön ist es auch, dem Holzschnitzer bei der Arbeit zusehen zu können, an den selbst gefertigten Seifen zu schnuppern oder auch über die filigranen handwerklichen Arbeiten aus dem Erzgebirge zu staunen.

Auch auf kunsthandwerkliche Produkte wie Holzspielzeug oder Arbeiten aus Blech wird auf dem Kirchheimer Weihnachtsmarkt viel Wert gelegt. Die Kinderherzen werden sich besonders über die Schafe freuen, für die extra ein schöner Stall aus Holz angefertigt wurde.

Neu ist auf dem Kirchheimer Weihnachtsmarkt auch die an insgesamt vier Terminen angebotene Kinderbetreuung. An der Freitagen 10. und 17. Dezember, um 15 Uhr, am Dienstag, 14. Dezember, um 16 Uhr sowie am Samstag, 18. Dezember, um 10 Uhr werden Betreuungsangebote für Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren unterbreitet. Eltern können somit an diesen vier Tagen in Ruhe auf dem Kirchheimer Weihnachtsmarkt oder in der Stadt verweilen, während ihre Kinder in der Gruppe basteln oder eine Geschichte vorgelesen bekommen.

Auf der Kulturbühne wird ein täglich wechselndes weihnachtliches musikalisches Programm für Jung und Alt geboten. Zu dem vielfältigen Programmangeboten tragen die Kirchheimer Schulen, Kindergärten und Vereine bei, die mit ihren Beiträgen den Kirchheimer Weihnachtsmarkt bereichern. Doch auch Vereine aus der Umgebung Kirchheims nehmen gerne die Möglichkeit wahr, auf der Kirchheimer Kulturbühne zur Weihnachtsunterhaltung beizutragen.

Ausführliche Informationen zum Programm auf der Kulturbühne gibt es in der Broschüre "Weihnachten in Kirchheim", die auch alle Veranstaltungen enthält, die in Kirchheim in der Advents- und Weihnachtszeit durchgeführt werden. So finden sich dort auch Informationen über den Literarischen Weihnachtsmarkt mit Lesungen, die noch bis zum morgigen Freitag, jeweils um 18.30 Uhr im Literaturmuseum im Max-Eyth-Haus durchgeführt werden.

Darüber hinaus sind auch Informationen über die Weihnachtsaktionen des Kirchheimer City Rings enthalten, der am Dienstag, 14. Dezember, ab 17 Uhr zum Open-Air-Kino in die Innenstadt einlädt. Gezeigt wird auf der großen Leinwand vor dem historischen Rathaus um 17 Uhr "Michel aus Lönneberga" und um 19 Uhr "Die Feuerzangenbowle". Abrunden kann man den Besuch des Kirchheimer Weihnachtsmarktes mit einem Abstecher in das Städtische Museum im Kornhaus, in dem die Weihnachtsausstellung "Einfälle für Abfälle" zu sehen ist.

Der Kirchheimer Weihnachtsmarkt ist bis einschließlich Sonntag, 19. Dezember, täglich von 11 bis 20 Uhr geöffnet. Am Donnerstag kann der Weihnachtsmarkt bis 20.30 Uhr besucht werden und am Samstag bereits ab 10 Uhr. Weitere Informationen sind auf der Homepage der Stadt unter www.kirchheim-teck.de enthalten. Die Broschüre "Weihnachten in Kirchheim" kann kostenlos angefordert werden beim Schul- , Kultur- und Sportamt unter der Rufnummer 0 70 21 / 50 24 78.

Nach der offiziellen Eröffnung des Kirchheimer Weihnachtsmarktes durch Oberbürgermeisterin Matt-Heidecker um 17 Uhr spielen die Bläserklassen 6a und 6c der Freihof-Realschule Märsche und Weihnachtslieder. Am morgigen Freitag gibt es von 17 bis 19 Uhr abendländische Musik mit Tom und Eddy. Am kommenden Samstag steht das Querflötenorchester der Musikschule von 15 bis 16 Uhr auf dem Programm. Von 16 bis 16.45 Uhr gibt es Chorgesang, weihnachtliche Lieder und Rezitationen mit dem Kirchheimer Liederkranz und von 16.45 bis 17.15 Uhr stehen der Gemischte Chor und die Happy Voices der Eintracht Kirchheim auf der Kulkturbühne.

Am Sonntag, 12. Dezember, ist dann ab 14 Uhr Showtanzen mit dem TSV Oberlenningen angesagt. Mitwirkende sind die vier- bis sechsjährigen "Lenninger Tanzminis", die sieben- bis neunjährigen "Lenninger Tanzschnecken" und die "Lenninger Tanzkids" im Alter von neun bis dreizehn Jahren.

Von 15 bis 17 Uhr zeichnet die Tanzschule Teichmann für das Programm auf der Kulturbühne des Kirchheimer Weihnachtsmarktes verantwortlich. Jugendliche spielen in dieser Zeit "weihnachtliche und andere Lieder" auf dem Keyboard. Am Montag, 13. Dezember, gestaltet ab 15 Uhr der katholische Kindergarten Sankt Gabriel das Program. Ab 19 Uhr präsentiert dann die Song Company Weihnachtslieder.

pm