Lokales

Einstand nach Maß für Jorgusen

KIRCHHEIM Auch ohne Auswahlspieler Darly Ifuly setzte die U16 der VfL-Basketballer ihre Erfolgsstory fort. Ungeschlagen bei den Vorbereitungs-Turnieren in Nürtingen und Waiblingen, jetzt souveräner 93:65 (54:30)-Sieger über die BG Tamm/Bietigheim bei der U16 wird das Siegen zur Gewohnheit.

Anzeige

Allerdings war die BG kein wirklich oberligareifer Gegner und wird es schwer haben, überhaupt ein Spiel in Württembergs oberster Klasse zu gewinnen. Es war auch das erste Spiel unter dem neuen Trainer Ross Jorgusen, der bei den Test-Turnieren noch von Vorgänger Uli Tangl vertreten wurde. Trotzdem sah man sofort die Handschrift des amerikanischen Aufbauspielers der Regionalliga-Mannschaft, vor allem in der ersten Hälfte. Da spielten und trafen die meist 14-Jährigen traumwandlerisch sicher und führten zur Pause 54:30.

In den ersten Minuten nach dem Wechsel ging das so weiter, nach dem 65:30 (24.) schien das Erreichen der 100-Punkte-Marke keine Frage mehr. Doch Jorgusen wechselte viel, und eine kleine Schwächephase, als trotz weiter flüssigem Spiel mehrere einfache Chancen vergeben wurden, raubte dem Team die Konzentration. Die nächsten neun Minuten bis zum 75:59 waren deshalb wenig ansehnlich, bevor man sich noch einmal aufraffte und mit einem 18:6-Lauf das erste Saisonspiel beendete. Bemerkenswert: Sechs der elf Jugendlichen erreichten zweistellige Punktzahlen.

madVfL:

Dienelt (10), Engelbrecht, Funke (10), Görs (2), Krivokuca (10), Larsson (2), Martel, Tangl (6), Urban (18), Zeller (14), Ziegler (19).