Lokales

Einstimmung aufs Fest

Mit "Herbei, o ihr Gläubigen" und "Heilige Nacht" begann im weihnachtlich geschmückten Saal des Lindorfer Bürgerhauses die Jahresfeier des Kirchheimer Liederkranzes.

KIRCHHEIM Vorsitzender Reinhold Geier begrüßte die Gäste. Nach einem gemütlichen Kaffeeplausch waren Ehrungen von aktiven und fördernden Mitgliedern das "Hauptthema" des Nachmittages und Abends. Die vereinsinternen Ehrungen standen hierbei als erster Punkt auf der Liste des Vorsitzenden. Karl Bierbaum singt beim Liederkranz seit nunmehr 20 Jahren im Tenor. An diesem Nachmittag konnte man seine Stimme als Solosänger zusammen mit dem Chor hören in "Weiße Weihnacht" von Irving Berlin.

Anzeige

30 Jahre als fördernde Mitglieder sind Werner Hauser und Dieter Helber dem Verein in Treue verbunden. Die Erinnerung an die Zeiten ihres gemeinsamen Eintrittes konnte Werner Hauser in recht spannender Weise schildern. 30 Jahre sind Christa Sixt und Dirk Wagemann erst aktiv im Chor und jetzt fördernd dem Verein verbunden. 50 Jahre ist dies für Walter Däschler und Kurt Schmauder zutreffend. Auf nunmehr 60 Jahre Mitgliedschaft bringen es Julie Albrecht, Erich Braun, Siegfried Geiger, Heinz Ochs und Otto Schwarz. Gratulation, Urkunden und Präsente, vom Vorsitzenden übergeben, sind als Anerkennung für diese lang anhaltende Treue zum Verein nur ein ganz kleines, symbolisches Dankeschön.

Mit der Urkunde zur Ernennung zum Ehrenmitglied wurde Ida Breuning überrascht und ausgezeichnet. Viele Jahre stand sie dem Ausschuss und dem Chor als immer aktives und zuverlässiges Mitglied zur Verfügung. Waren auch nicht alle genannten Jubilare zugegen, so ist doch eine sehr stattliche Schar zusammengekommen. Im Namen des Karl-Pfaff-Gaus, des Schwäbischen Sängerbundes und des Deutschen Chorverbandes nahm Manfred W. Neumann vom Präsidium des Karl-Pfaff-Gaus die Ehrungen vor. 30 Jahre Singen im Chor ist für Sigrid Wagemann relevant. Für 40 Jahre ist Maja Roth vom Schwäbischen Sängerbund mit der "Silbernen Brosche" mit Urkunde ausgezeichnet worden. Als "Besttreffer" konnte Josef Emminger vom Deutschen Chorverband die "Goldene Nadel mit Urkunde" für 50 Jahre Singen im Chor entgegennehmen. Als Zugabe vom Karl-Pfaff-Gau gab es den Ehrenausweis, der freien Zutritt zu allen Veranstaltungen der über 80 Vereine im Gau berechtigt.

Für alle Geehrten gab es als Dankeschön vom Chor "Glücklich die Stunden, festlich der Tag" zu hören. Später trat Wolfgang Dürr als Bariton-Solist zusammen mit dem Chor mit dem englisch gesungenen Gospel "Amen" auf. Es folgten Ute Ursula Hitzler als Solo-Sopran und der Chor mit "Ave-Glöcklein" von Franz-Xaver Engelhart.

Weihnachtliche Lieder, gemeinsam gesungen oder auch vom Gemischten Chor vorgetragen, waren unter der Leitung von Professor Rolf Hempel ein schöner Ausklang des festlichen Tages.

ml