Lokales

Eitel mit Fragezeichen

Die Verbandsligafaustballer des VfL Kirchheim und des TV Bissingen haben zum Jahresabschluss am Sonntag einen Heimspieltag in der Walter-Jacob-Halle beim Schlossgymnasium. Den Auftakt machen die Mannschaften der M30-Klasse, wobei Kirchheim und Bissingen auf die gleichen Gegner treffen wie schon vor zwei Wochen.

KIRCHHEIM In der Vorrunde vor 14 Tagen gab es gegen den TV Überlingen, den TV Veringendorf und den TV Böblingen für beide Teck-Mannschaften Erfolge, doch besonders gegen die Mannschaft vom Bodensee dürfte es diesmal schwer werden, da der gegnerischen Mannschaft damals krankheitsbedingt der Hauptangreifer fehlte und vermutlich dieses Mal wieder einsatzbereit sein wird. Erschwerend für den TVB wird sein, dass der eigene Hauptangreifer Jochen Eitel verletzungsbedingt vermutlich ausfallen wird. Ansonsten sind wie auch beim VfL alle Spieler einsatzfähig.

Anzeige

Zum Schluss wird es wieder zum brisanten Lokalderby zwischen beiden Teck-Mannschaften kommen. Ob dieses Mal wie in der Vorrunde die Kirchheimer die Nase vorn haben, ist noch nicht sicher. Der VfL wird mit den Spielern Michael, Peter und Stefan Zweifel sowie Katzenwadel, Bossert und Brenner antreten, während der TVB die Spieler Reichel, Schröpfer, Merkle, Schmid, Ott und Doll aufbieten wird. Sollten beide Teams wie erwartet wenigstens zwei Siege erringen, müsste der Klassenerhalt in dieser Saison bereits vorzeitig gesichert sein.

Schwerer haben es anschließend um 14 Uhr die Spieler der M40-Mannschaft des VfL, die unbedingt mindestens einen Sieg erringen müssen, um vom Tabellenende wegzukommen. Gegner sind der TSV Ebingen, gegen den in der Vorrunde überraschend gewonnen werden konnte, die Ostalbmannschaft des TV Heuchlingen und im Lokalderby die TG Nürtingen. Da dieses Mal mit Keuper, Hug, Hörsch, Hauff und Rau alle Spieler einsatzfähig sind, kann man auf jeden Fall interessante Spiele erwarten.

Li