Lokales

E-Jugendkicker halten die VfL-Fahne in der Zwischenrunde hoch

KIRCHHEIM Von den beim WFV-Junior-Cup gestarteten Kirchheimer Nachwuchskickern hat lediglich die E-Jugend die Zwischenrunde erreicht. Die Mannschaften der C- und D-Jugend schieden vorzeitig aus.

Anzeige

Bei der C-Jugend wusste man bereits im Vorfeld, dass es kein leichtes Unterfangen werden würde, die Vorrunde zu überstehen. Da musste schon eine Topleistung her, um am Ende einen der ersten drei Plätze zu erreichen. Mit dem sechsten und letzten Platz allerdings verabschiedete sich die Mannschaft aus der Hallensaison. Nur gegen die SG Sonnenhof Großaspach gelang ein 4:0-Sieg.

Ebenso schied die D-Jugend bereits in der Vorrunde aus. Allerdings zeigte die Mannschaft vor allem in den ersten drei Spielen ansprechende Leistungen. Gegen den SV Fellbach gelang noch ein 1:1. Das zweite Spiel wurde gegen den FC Langenburg sicher gewonnen. Im besten Spiel des Tages behielt man mit 2:0 gegen den DJK Aalen die Oberhand. Nach einem unerklärlichen Leistungsabfall unterlag die Mannschaft dem SV Gründelhardt und dem TV Steinheim. Ein Unentschieden gegen Gründelhardt oder ein Sieg gegen Steinheim hätte das Weiterkommen bedeutet.

Nur die E-Jugend konnte sich für die Zwischenrunde qualifizieren. In Crailsheim verlor die Mannschaft lediglich gegen den TSV Schmiden. Mit vier Siegen konnte der VfL den zweiten Platz erreichen. Das Weiterkommen stand schon vor dem letzten Gruppenspiel trotz der Niederlage gegen Schmiden fest. Somit konnten die Jungs im letzten Spiel gegen Mergelstetten (2:0) befreit aufspielen.

Ob die E-Jugend auch die Endrunde erreichen wird, entscheidet sich bereits am kommenden Sonntag in Leinfelden. Nur die beiden Erstplatzierten qualifizieren sich für die Endrunde. Dabei bekommt es der VfL mit dem VvB Bösingen, dem TSV Ehningen, dem TSV Crailsheim und dem BSV 07 Schwenningen zu tun. Das erste Gruppenspiel in Leinfelden beginnt am Sonntag um 10.30 Uhr.

sf