Lokales

Elfmeter bringt Wende zu Gunsten des TVN

Im Spitzenspiel der Fußball-Kreisliga A kam der TV Neidlingen beim TSV Oberboihingen zu einem 3:1-Erfolg und wahrt seine Aufstiegsambitionen ebenso wie der TSV Oberlenningen: Nach drei Niederlagen in Folge feierte der TSVO wieder einen Sieg.

KLAUS-DIETER LEIB

KIRCHHEIM Nach dem zweiten Auswärtssieg innerhalb von vier Tagen steigt beim AC Catania Kirchheim die angekündigte Nichtabstiegsparty, die Azzurri besiegten den TSV Weilheim mit 5:2. Die SF Dettingen kamen im Kellerduell gegen den TV Bempflingen über ein Unentschieden nicht hinaus und befinden weiter in akuter Abstiegsgefahr. Die Mannschaft der Stunde bleibt der TSV Raidwangen. In den letzten 17 Spielen gab es nur eine Niederlage Lohn: Die Tabellenspitze. Durch eine recht unglückliche Heimniederlage endete die Siegesserie des TSV Holzmadens.TSV Oberboihingen TV Neidlingen 1:3 (1:0): In einer ausgeglichenen Begegnung kam der TV Neidlingen zu einem verdienten 3:1-Erfolg. Dennoch war Oberboihingens Spielleiter Gerd Schnepf überzeugt: "Wäre der Foulelfmeter nicht gekommen, hätten wir das Spiel bestimmt nicht verloren." Vor allem in der ersten Halbzeit verpassten es die Gastgeber, bei besserer Chancenauswertung mit einem zweiten Tor für eine Vorentscheidung zu sorgen. So kamen die Gäste durch einen berechtigen Foulelfmeter zum Ausgleich und drehten das Spiel. Tore: 1:0 Matthias Kasum (18.), 1:1 Jochen Hepperle (Foulelfmeter, 64.), 1:2 Markus Binder (71.), 1:3 Stefan Munz (90.+3). Reserven: 2:1.TSV Oberlenningen TSV Oberensingen 5:2 (3:0): Nach einer schnellen 2:0-Führung hatte der TSV Oberlenningen leichtes Spiel und konnte die Partie kurz vor der Pause entscheiden was Trainer Nikolaos Filios besonders freute: "Wir haben endlich einmal wieder Moral bewiesen." Nach drei Niederlagen in Folge war dies nicht unbedingt zu erwarten. Nach diesem klaren Sieg hat der "heimliche" Tabellenführer die Sache wieder selbst in der Hand. Tore: 1:0 Yusuf Cetinkaya (11., Foulelfmeter), 2:0 Thomas Schuwje (17.), 3:0 Amel Licina (43.), 4:0 Bojan Sarcevic (55.), 4:1 Hüseyin Senel (65.), 5:1 Licina (78.), 5:2 Philipp Schwer (85./ Foulelfmeter). Reserven: 3:0 Kampflos.TSV Weilheim AC Catania Kirchheim 2:5 (1:1): Nur in der ersten Halbzeit konnte der TSV Weilheim überzeugen und ging durch ein sensationelles Kopfballtor von Stefan Schopp in Führung. Von der Mittellinie köpfte der Weilheimer, der Ball sprang so unglücklich für den zu weit vor dem Tor stehenden Catania-Torwart auf und ging ins Tor. Die Gäste zeigten sich keineswegs geschockt und kamen auf Grund einer überzeugenden zweiten Halbzeit zu einem verdienten Erfolg. Damit hat der AC Catania Kirchheim den Klassenerhalt unter Dach und Fach. Tore: 1:0 Stefan Schopp (15.), 1:1, 1:2 Cosimo Attorre (22., 49.), 1:3 Giuseppe Danze (51.), 1:4 Radovan Andric (75.), 1:5 Yalcin Özbabalic (85., Foulelfmeter), 2:5 Tino Seyfang (90.+4, Foulelfmeter).TSV Holzmaden TSV Altdorf 1:2 (0:1): Trotz der Niederlage war Holzmadens Trainer Martin Knorr mit seiner Mannschaft nicht unzufrieden: "Wir haben wirklich super gespielt. Was fehlte waren ganz einfach die Tore." Es wurden teilweise die besten Chancen vergeben. In der ersten Hälfte fehlte dazu noch das Glück, als Jörg Linsenmayer den Pfosten (13.) und kurze Zeit später Knorr nur die Querlatte traf (27.). Auch Gerd Beisser vergab eine Riesenchance, als er aus drei Metern über das Tor schoss (75.). Tore: 0:1 Daniel Stückle (20.), 1:1 Engin Burak (67.), 1:2 Oliver Hoss (80.) Gelb-Rote Karte Ralf Bechloch (89., TSVH).SF Dettingen TV Bempflingen 1:1 (1:1): "Es war ein Spiel der vergebenen Torchancen", formulierte Dettingens Pressesprecher Wolfgang Mutzbauer. Beiden Teams boten sich genügend Torchancen, um das Spiel zu entscheiden. Zum einen stand das Aluminium im Wege und zum anderen ging das Leder knapp am Tor vorbei. Am Ende blieb es aber bei einer gerechten Punkteteilung. Tore: 0:1 Jens Lauxmann (6.), 1:1 Jens Starkert (36.). Reserven 6:0.TSV Raidwangen TSV Linsenhofen 4:1 (1:0): In der ersten Hälfte taten sich die favorisierten Hausherren recht schwer und führten nur knapp mit 1:0. Was sich im zweiten Durchgang ändern sollte. Der Spitzenreiter kam letztendlich auch in dieser Höhe zu einem standesgemäßen 4:1-Erfolg. Tore: 1:0, 2:0 Marco Schott (12./55.) 3:0 Jens Lewang (70.), 3:1 Özkan Acar (71.), 4:1 Sahyit Can (82.) Reserven: 3:0 Kampflos.FC Frickenhausen II VfB Neuffen 1:0 (1:0): Der Frickenhausener Pressesprecher Dirk Schwarz war überzeugt: "Wir haben verdient gewonnen, weil wir eine der wenigen Torchancen genutzt haben." In einem keineswegs mitreißenden Lokalderby vor knapp 200 Zuschauer gab es wenige Torraumszenen und der VfB Neuffen verpasste damit den Anschluss an Tabellenführer TSV Raidwangen. Tor: 1:0 Manuel Rothweiler (15.). Gelb-Rote Karte: Rothweiler 88., FCF)

Anzeige