Lokales

Endlich dürfen die Piloten in Lüsse wieder in die Luft

LÜSSE Die Deutsche Segelflugmeisterschaft in Lüsse (bei Berlin) nimmt langsam Fahrt auf: Nach den meteorologisch bedingten Absagen am Mittwoch und Freitag konnten die Piloten am Wochenende endlich wieder in die Luft.

Anzeige

Nach drei Flugtagen führt der Bayer Michael Sommer auf ASW 22 BLE das Gesamtklassement der Offenen Klasse an. Hinter Sommer (2778 Punkte) rangiert Markus Frank (Nimbus 4M/2701/Baden-Württemberg) vor Mitfavorit Tassilo Bode auf ASW 22 BLE (Niedersachsen/2666). Auf Platz acht verbesserte sich Holger Karow, der damit der derzeit bestplatzierteste Wolf-Hirth-Pilot ist. Berufspilot Karow (Nimbus 4M) hat 2498 Punkte erflogen. Vereinskamerad Tilo Holighaus (Nimbus 4DM) rutschte mit nunmehr 2396 Punkten auf Platz 12 des Gesamtklassements ab. Willi Balz (ASH 25/28EB) wird als 29. (1410) geführt.

Fest in bayerischer Hand ist die 18-Meter-Klasse: Holger Back (LS 10) führt seit gestern mit 2728 Zählern vor Jürgen Schuster (Ventus 2cxT/2656). Wolf-Hirth-Flieger Eberhard Schott (Ventus 2cxT) hat 2398 Punkte auf dem Konto und ist 13.

eb