Lokales

Endlich mal wieder den Heimvorteil nutzen

KIRCHHEIM Mit einem Heimsieg gegen die SG Schorndorf, heute um 15.30 Uhr, könnte sich der VfL Kirchheim für längere Zeit im oberen Tabellendrittel festsetzen was natürlich ganz nach dem Geschmack von Trainer Michael Rentschler wäre: "Wir wollen endlich einmal wieder unseren Heimvorteil nutzen."

Anzeige

Wie in den letzten Spielen zuvor macht sich der Kirchheimer Übungsleiter, der personell aus dem Vollen schöpfen kann, noch Gedanken über die Mannschaftsaufstellung. "Ich bin mir bei zwei, drei Positionen noch nicht ganz schlüssig."

Die SG Schorndorf hat am letzten Spieltag gegen die Spvgg Au erst in den letzten Spielminuten recht unglücklich mit 2:3 verloren. Deshalb hat SG-Trainer Lothar Mattner nicht mehr viel Hoffnung im Kampf um den Klassenerhalt: "Wenn überhaupt zählen für uns nur Siege." Kleinlaute Statements, wenn man bedenkt, dass Mattner nach dem Hinspiel im Oktober (0:0) in Schorndorf noch verkündete, seine Mannschaft sei seiner Meinung nach stark genug, um nichts mit dem Abstiegskampf zu tun zu haben.

kdl/tb

VfL Kirchheim:

Rechner Fuchs, Eisenhardt, Rentschler, Siopidis Ziegler, Grimm, Raspe, Polat (Dashi), Morisco (Raguz) Korkamaz (Singh).