Lokales

Entscheidung über Spielort fällt heute

KIRCHHEIM Rasen oder Kunstrasen erst heute entscheidet sich, auf welchem Geläuf die Oberliga-Partie des VfL Kirchheim gegen die Stuttgarter Kickers II stattfindet (Anpfiff 14 Uhr). Wenn der Regen nicht nachgelassen hat, wird voraussichtlich der neue Kunstrasenplatz an der Jesinger Allee seine Oberliga-Einweihung erfahren. Bis zum gestrigen Abschlusstraining mussten die Kirchheimer definitiv auf Coskun Isci (Mittelhandbruch), Emrah Polat (Muskelfaserriss), Marko Lovric (beruflich verhindert), Guido Fuchs (Zerrung) und den nach wie vor Rekonvaleszenten Antonio Tunjic verzichten. Dagegen wird Kapitän Mario Grimm wohl auflaufen können.

Anzeige

Dadurch ergibt sich für einige VfL-Akteure aus der zweiten Reihe die Chance, sich von Beginn an zu beweisen. Keeper Patrick Gühring fand die richtigen Worte unter der Woche: "Egal mit wem und wo wir spielen, wir müssen und wollen unbedingt gewinnen." Interessant wird auch die Frage sein, wie viel Regionalliga-Anleihen die Kickers in den Oberligaabstiegskampf investieren werden. So oder so, für den VfL heißt es kämpfen, um mit einem Dreier und einem Spiel weniger (Ausfall der Nöttingen-Partie) den Anschluss ans hintere Mittelfeld herzustellen.

wr