Lokales

Erfolg beimCDU-Landesparteitag

KREIS ESSLINGEN Ende Oktober fand der Landesparteitag der baden-württembergischen CDU in Pforzheim statt. Bei dem Treffen stand nicht nur die Verabschiedung eines neuen Grundsatzprogramms der Partei auf der Tagesordnung, es wurden auch Satzungsänderungen sowie allgemeine Anträge behandelt.

Anzeige

Der CDU-Kreisverband Esslingen konnte dabei seine Anliegen vollständig durchsetzen, wie Pressesprecher Felix Tausch mitteilt. Mit der Verankerung einer Mitgliederbefragung in der Satzung der Landes-CDU wurde eine alte Forderung des Kreisverbandes umgesetzt.

Außerdem wurden mehrere allgemeine Anträge des CDU-Kreisverbandes mit großer Mehrheit angenommen. So setzt sich die CDU in Baden-Württemberg nun dafür ein, dass vor Rathäusern und an Schulen die Deutschland- sowie die baden-württembergische Landesflagge gezeigt werden.

Die CDU wendet sich auch gegen sogenannte Doppelkandidaturen zu Kreistagswahlen. Deren Einführung hatte bei den letzten Kommunalwahlen bewirkt, dass insbesondere bei der FDP und den Republikanern vielfach ortsfremde Personen auf mehreren Kreistagslisten kandidierten und so das Kandidatenvolumen künstlich erhöhten. Der CDU-Landesparteitag in Pforzheim hat sich nunmehr für die postwendende Abschaffung dieser fragwürdigen Sonderregelung ausgesprochen.

pm