Lokales

"Erfolgsfaktor Familie"

Unternehmen haben die Möglichkeit, sich an zwei laufenden Wettbewerben des Bundes und des Landes zu beteiligen. Darauf macht der Mittelstandsbeauftragte der Stadt Kirchheim, Dr. Stefan Leuninger, aufmerksam.

KIRCHHEIM Baden-Württemberg unterstützt im Rahmen des Wettbewerbes "Cyberone" innovative Unternehmens-Konzepte. Der Bund sucht unter Schirmherrschaft von Bundeskanzler Schröder in Form des Wettbewerbs Erfolgsfaktor Familie familienfreundliche Unternehmen.

Anzeige

Familienfreundlichkeit in Unternehmen rechnet sich auch monetär. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Prognos-Studie für das Bundesfamilienministerium. "Eine unzureichende Vereinbarkeit von Familie und Beruf bedeutet in der Praxis unter anderem betriebliche Aufwendungen für Überbrückungs-, Fluktuations- und Wiedereingliederungskosten", zitiert Kirchheims Oberbürgermeisterin Matt-Heidecker aus der Studie. Bei größeren und mittelständischen Unternehmen kommen auf diese Weise schnell sechsstellige Größenordnungen zusammen.

Im Rahmen des laufenden Wettbewerbs "Erfolgsfaktor Familie" haben Unternehmen und Mitarbeiter die Möglichkeit, noch bis Mitte Dezember familienfreundliche Modelle und Aktivitäten einzureichen. Die mögliche Palette reicht von Beratungsangeboten, Wiedereinstiegsprogrammen, über Telearbeit bis zur Arbeitszeitflexibilität.

Auf eine Anregung der Wirtschaftsinitiative des Landes Baden-Württemberg Connected geht der Innovationspreis "Cyberone" zurück. Gesucht werden pfiffige und überzeugende Unternehmenskonzepte insbesondere aus den Bereichen Telekommunikation, Medien, Bio- und Informationstechnologie. Gewinnern winkt neben Geldpreisen in der Gesamthöhe von 60 000 Euro auch eine kostenlose Management-Beratung durch einen erfahrenen Unternehmer. Einsendeschluss ist Ende Dezember.

pm

INFOSWeitere Infos unter www.cyberone.de und www.erfolgsfaktor-familie.de