Lokales

Erfreuliche Senioren: Zwei Siege

Die Tennisabteilung des VfL Kirchheim bilanzierte im Großen und Ganzen einen gelungenen Start in die neue Saison. Während die Damenmannschaften allesamt verloren, konnten die vier Herren-Teams ihre Partien jeweils gewinnen. Auch die Jugend konnte Erfolge verbuchen.

KIRCHHEIM Mit einem knappen 5:4-Erfolg kehrte die erste Herrenmannschaft vom TC Leinfelden-Echterdingen II zurück. Das Satzverhältnis, welches mit 10:12 sogar zu Gunsten der Gastgeber ausfiel, untermauerte die Spannung dieser Bezirksklassen-Partie. Die zweite Herrenmannschaft, in dieser Saison erstmals als Viererteam in der Bezirksstaffel angetreten, konnte in ihrem Heimspiel gegen den TC Owen II einen verdienten 6:2-Sieg einfahren. Absolut chancenlos war dagegen die erste Damenmannschaft im Spiel beim TC Weilheim. Mit einer Vierer-Mannschaft antretend kamen die Kirchheimer Damen in der Bezirksstaffel 1 mit 0:8 unter die Räder der Limburgstädterinnen.

Anzeige

Sowohl die Herren 40 (Bezirksklasse 1) als auch die Herren 60 (Bezirksklasse 1) beendeten siegreich ihr erstes Verbandsspiel. Den ungleich schwereren Gegner hatten die Herren 40 in ihrem Auswärtsspiel beim TRC Schlierbach. Verlief die erste Runde der Einzel mit den Positionen zwei, vier und sechs noch verheißungsvoll für den VfL, so wurde es in der zweiten Runde wieder eng. Jochen Heilemann (6:2, 6:1) und Holger Schaufler (6:0, 6:0) sorgten für die ersten beiden Punkte. Bei Bernd Müller wogte das Spiel hin und her, doch war er am Ende mit 6:4, 4:6, 7:6 der Glücklichere. Eine relativ deutliche 2:0-Niederlage musste dann Andy Wagner an Position eins hinnehmen. Uli Koser kämpfte sich zwar in den dritten Satz, hatte dort aber mit 5:7 das Nachsehen. Harald Valachovic war es nun vorbehalten, für den VfL die Führung zu erhalten. Mit 6:1, 4:6, 6:2 erspielte er den vierten Punkt in den Einzeln. In den Doppeln konnten die Kirchheimer zwei Punkte holen, womit der 6:3-Sieg sichergestellt war.

Einen deutlichen 8:1-Erfolg landeten die Herren 60 in ihrem ersten Heimspiel gegen den TC Neckarhausen. Bereits nach den Einzeln war der Sieg durch eine ungefährdete 6:0-Führung sichergestellt. Es siegten Kurt Mahle mit 6:4, 4:6, 6:1, Adolf Köhler mit 6:0, 6:1, Detlef Schwerdtfeger mit 6:2, 6:0, Franz Slavik mit 6:3, 6:0, Günther Ott mit 6:0, 6:0 und Werner Stierle mit 6:1, 6:0. In den Doppeln erkämpften sich die Gäste aus Neckarhausen dann den verdienten Ehrenpunkt. Mit 2:6, 4:6 mussten Schwerdtfeger/Slavik die einzige Niederlage an diesem Tag hinnehmen.

Einen guten Eindruck hinterließen die Junioren und Juniorinnen. Beide Bezirksstaffel-Mannschaften starteten mit einem Sieg gegen den TC Wendlingen II beziehungsweise den TC Wolfschlugen. Ein knapper Punktgewinn gelang den Junioren II in der Kreisstaffel 2 beim TC Ruit III (4:4), da auf Grund des besseren Satzverhältnisses der Sieg an die Kirchheimer ging. Die Juniorinnen II (Kreisstaffel 2) verloren gegen den TC Bempflingen 1:4, die Mädchen gegen den TC Wolfschlugen 1:7. Den Knaben gelang beim TSV Sielmingen ein 7:1-Erfolg.

ak