Lokales

Erhöhung desStammkapitals

KIRCHHEIM Mit 20 Ja-Stimmen schickten die Mitglieder des Kirchheimer Gemeinderats die "Siebte Satzung zur Änderung der Betriebssatzung für die Stadtwerke Kirchheim unter Teck" bei einer Enthaltung auf den Weg. Das Stammkapital des Eigenbetriebes beträgt danach 11,647 Millionen Euro.

Anzeige

Erforderlich geworden war diese Änderung, nachdem der Bäderbetrieb der Stadt bis zum 31. Dezember 2001 als so genannter "Regiebetrieb" geführt und mit Beschluss des Gemeinderats vom 12. Dezember 2001 bis zum 1. Januar 2002 im städtischen Haushalt ausgelagert und in einen Eigenbetrieb umgewandelt werden sollte.

Da in den beim Finanzamt zunächst eingereichten Bilanzen zum 31. Dezember 2001 und 2002 der Ausgleich der Verluste bilanziell nicht nachvollzogen wurde, mussten die Bilanzen zum 31. Dezember 2001, die Eröffnungsbilanz zum 1. Januar und die Bilanz zum 31. Dezember 2002 berichtigt werden. Das wurde von den Gremiumsmitgliedern genauso zur Kenntnis genommen, wie die Jahresabschlüsse der Jahre 2001 bis 2003.

wdt