Lokales

Erinnerung an den November 1912

Über 500 Menschen haben in der Kirchheimer Stadthalle den Nationalfeiertag der Albaner gefeiert. Dazu eingeladen hatte die Albanische Schule Kirchheim.

KIRCHHEIM Im Zeichen der roten Fahne mit dem schwarzen Doppeladler, der Flagge Albaniens, und mit einem Musik- und Kulturprogramm begingen albanische Immigranten aus dem Kosovo ihren Unabhängigkeitstag, den 28. November. Er erinnert zunächst an das Jahr 1443, als Fürst Gjergj von Skanderbeg aus Kruja die Albaner aus osmanischer Herrschaft befreite. Erst nach seinem Tod gelang es den osmanischen Eroberern, Albanien vollständig zu besetzen. Sie beherrschten das Land mehr als 400 Jahre. In dieser Zeit traten große Teile der Bevölkerung teils unter Zwang, teils aufgrund gesellschaftlicher und ökonomischer Anreize zum Islam über.

Anzeige

Die vollständige Unabhängigkeit Albaniens aber kam im Jahre 1912. Am 28. November, für die Albaner in aller Welt ein historisches Datum, rief Ismail Qemali in Vlora die Gründung des albanischen Staates aus. Seit jenem Jahr feiern die Albaner, egal, welcher Religion und welcher politischen Gruppierung sie angehören, den Unabhängigkeitstag in diesem Jahr zum 95. Mal.

Im ehemaligen Jugoslawien war die Fahne mit dem schwarzen Doppeladler auf rotem Grund, die auf Skanderbeg zurückgeht, ebenso verboten wie offizielle Feiern zum albanischen Unabhängigkeitstag. Deshalb feierten die albanischen Kosovaren den Tag nicht in der Öffentlichkeit. Menschen, die öffentlich dafür demonstrierten, wurden nach Aussagen von Kosovaren verfolgt. Für die Albaner im Kosovo und in Mazedonien galt die Flagge aber immer schon als ihr Nationalsymbol, mit dem sie sich identifizierten.

In der Kirchheimer Stadthalle trafen sich zur Feier des diesjährigen Unabhängigkeitstages über 500 Albaner aus dem Kosovo, Montenegro, Mazedonien, Serbien und dem Mutterland vor allem aus Kirchheim und Umgebung, aber auch aus Esslingen, Stuttgart und Heilbronn. Die Kirchheimer Breakdance-Gruppe "Shake2dance" begeisterte mit einer eigens auf den Nationalfeiertag ausgerichteten Choreografie ihr Publikum, Gedichte wurden vorgetragen und traditionelle albanische Musik gespielt. Organisiert worden war die Veranstaltung von der Albanischen Schule in Kirchheim.

pm