Lokales

"Erlebnis geht über Ergebnis"

Sporterlebnis in der Teckstadt: 750 Sportbegeisterte aus dem ganzen Bundesland maßen sich in Kirchheim beim Landesspieltag des Evangelischen Jugendwerks Württemberg.

KIRCHHEIM Organisatoren des Landesspieltages waren der CVJM Kirchheim und das evangelische Bezirksjugendwerk. Insgesamt 91 Mannschaften mit rund 750 Sportlern maßen in Kirchheim ein Wochenende lang ihre Kräfte in den verschiedensten Sportarten: Vertreten waren Handball, Volleyball, Fußball und Indiaca. Hermann Hörtling, fachlicher Leiter des evangelischen Jugendwerks Württemberg (ejw), hob in einer Ansprache den Slogan seiner Sportabteilung hervor, der die Wettkämpfe prägen sollte: "Erlebnis geht über Ergebnis". Auch Kirchheims Oberbürgermeisterin Angelika Matt-Heidecker hieß die Sportler in der Teckstadt willkommen.

Anzeige

Bei einer "Rundreise" durch die verschiedenen Sportstätten in der Eduard-Mörike-Halle, der Sporthalle des Ludwig-Uhland-Gymnasiums, der Sporthalle Stadtmitte und des Fußballplatzes Rübholz herrschte bei überall gute Stimmung. Spannend wurde es besonders beim Indiaca, wo die württembergischen Landesmeisterschaften des ejw ausgetragen wurden.

Höhepunkt am Sonntagmorgen war ein gemeinsamer Jugendgottesdienst mit der Ötlinger Gottesdienst-Band. "Wir sind mit der Atmosphäre, dem organisatorischen Verlauf und der Fairness beim Spiel sehr zufrieden", lautete das Resümee von Martin Birkenmaier, einem der Hauptorganisatoren und selbst Volleyballtrainer beim CVJM Kirchheim.

dr