Lokales

Ermittlungsgruppe "Körschtal"

DENKENDORF Die Kriminalpolizei Esslingen hat im Fall des versuchten Tötungsdelikts vom Mittwochmorgen bei Denkendorf eine Ermittlungsgruppe eingerichtet. Wie bereits berichtet, wurde das Fahrzeug einer 28-Jährigen bei Denkendorf beschossen. Die Frau und ihr 35 Jahre alter Bruder, der mit im Pkw saß, blieben unverletzt.

Anzeige

Gegen 2.45 Uhr waren die beiden in einem VW Golf von Deizisau in Richtung Denkendorf unterwegs, als sie ein Geländewagen überholte und ausbremste. Plötzlich wurden aus dem Geländewagen heraus mehrere Schüsse abgegeben. Bei der Untersuchung des VW konnten zehn Einschusslöcher im Frontbereich festgestellt werden. Als Tatwaffe kommt sowohl eine Handfeuerwaffe als auch eine automatische Schusswaffe in Betracht.

Die 28-jährige Frau führt in der Stuttgarter Innenstadt einen Gastronomiebetrieb und war zusammen mit ihrem Bruder in der Tatnacht auf dem Heimweg. Die Ermittlungen nach dem Tatfahrzeug laufen auf Hochtouren. Möglicherweise handelt es sich bei dem Pkw um einen Porsche Cheyenne oder einen VW Touareg. Am späten Mittwochabend wurde eine 15-köpfige Ermittlungsgruppe unter dem Namen "Körschtal" eingerichtet. Die Kriminalpolizei sucht weiterhin dringend nach Zeugen. Hinweise nimmt die Ermittlungsgruppe "Körschtal", Telefon 07 11/39 90-0, oder jede andere Dienststelle entgegen.

lp