Lokales

Erneut ein Tag der offenen Tür

Bei der Jahreshauptversammlung der Schützengesellschaft Kirchheim wurden sämtliche Funktionäre in ihren Ämtern bestätigt.

KIRCHHEIM Über die Hälfte der Mitglieder konnte Oberschützenmeister Heinz Behringer zur Jahreshauptversammlung begrüßen. Ein besonderes Willkommen galt dem Ersten Bezirksschützenmeister Richard Gubo und den erschienenen Neumitgliedern. Behringer berichtete über die Kreissiegerehrung in Neckarhausen, den Landesjugendschützentag in Holzmaden und das gut besuchte Ernst-Nißler-Gedächtnisschießen im Mai 2004. Er gab seiner Hoffnung Ausdruck, im kommenden Jahr noch mehr Mannschaften begrüßen zu dürfen.

Anzeige

Die mit hohem finanziellem Aufwand angeschafften elektronischen Schießanlagen seien im April mit einem Freundschaftskampf gegen die Schützenfreunde Jesingen offiziell eingeweiht worden. Behringer sprach in diesem Zusammenhang allen Geldgebern seinen aufrichtigen Dank aus. Weiterhin erinnerte er an den Tag der offenen Tür und den Umzug der Kirchheimer Vereine am selben Tag, an dem die Schützengesellschaft mit einer Abordnung und Böllerschützen teilgenommen hatten. Auch in diesem Jahr wird im Rahmen des Haft- ond Hokafeschtes am 26. Juni wieder ein Tag der offenen Tür durchgeführt werden.

Weitere Höhepunkte im Vereinsleben waren das Adlerschießen mit dem neuen Schützenkönig Timo Blum und die Jahresabschlussfeier. Zum Abschluss seines Berichts dankte Behringer den Funktionären, Helfern und allen Mitgliedern, die den Verein mit Leben erfüllt hätten, für ihr Engagement und entschuldigte sich als Schriftführer bei SG-Mitglied Gunter Rühle, dessen Ehrung mit der silbernen Vereinsehrennadel für 25 Jahre Treue im letzten Pressebericht nicht erwähnt worden sei.

Finanzlage ist okayKassier Heinz Kielkopf konnte trotz der enormen Ausgaben für die elektronischen Anlagen über eine befriedigende Finanzlage berichten. Seine akkurate Buchführung machte es den Kassenprüfern leicht, für ihn die Entlastung zu erreichen. Schießleiter Karl-Heinz Gneiting informierte anschließend über Erfolge unter anderem bei Kreis- und Bezirksmeisterschaften, Freundschafts- und Rundenwettkämpfen sowie den Vereins- und Pokalmeisterschaften. Zwei Mitglieder hätten bei den Kreismeisterschaften erste Plätze belegt.

Über einen Zuwachs an Jugendlichen freute sich Jugendleiter Bastian Grininger, der den Trainingsfleiß der "Jungen" lobte und stolz über ihre Erfolge berichtete. Am Ende der Berichte wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet. Bei den nachfolgenden Wahlen wurden die Funktionäre Heinz Behringer (Oberschützenmeister und Schriftführer), Karl-Heinz Gneiting (Schützenmeister und Sportleiter), Heinz Kielkopf (Kassier), Bastian Grininger (Jugendleiter), Bernd Müller und Frank Gläsener (Kassenprüfer) einstimmig im Amt bestätigt. Ebenfalls einstimmig wurde Richard Gubo den Kassenprüfern als dritter Mann hinzugewählt. Als Beisitzer rückte Dr. Georg Fritz für Richard Gubo nach; Markus Kielkopf und Erwin Steinmetz wurden einstimmig bestätigt.

Nach der Bekanntgabe von Terminen und Ergebnissen aus der Gauhauptversammlung wie der Wahl von Markus Kielkopf zum Kreissportleiter schloss Oberschützenmeister Behringer die Versammlung.

hb