Lokales

Erster Top-10-Platz für Vesterling

RASTATT Beim Abendkriterium in Rastatt ergatterte Radrennfahrer Karsten Vesterling (Lenningen/activity Racingteam) zum ersten Mal in dieser Saison einen Platz unter den ersten Zehn.

Beim ersten Rennen nach seinen Abiturprüfungen lief es für Vesterling anfangs wenig vielversprechend. Auf dem einen Kilometer langen Rundkurs in der Rastatter Altstadt, welcher 70 Mal zu bewältigen war, machte vor allem das Merida Road-Team und das RG-Elite-Team Singer vom Start weg Tempo, um sich die ersten Prämien zu sichern. Nach etwa 20 Runden war das Feld schon merklich dezimiert, da einige Fahrer mit dem hohen Tempo und dem Kopfsteinpflaster Probleme hatten. Von da an startete Vesterling mehrmals Ausreißversuche und reüssierte: Um ihn bildete sich eine neunköpfige Spitzengruppe. Mit dabei waren Jan Hendrik Herold und Valentin Holtz vom Team Merida Road.

Zehn Runden vor Rennende gelang es dieser Gruppe, das Feld zu überrunden. Danach attackierte Vesterling, überraschte seine Konkurrenten und fuhr einen Vorsprung von etwa 300 Metern heraus. Bei diesem Alleingang sicherte er sich zahlreiche Prämien, wurde aber eine Runde vor dem Zieleinlauf von seinen Verfolgern gestellt. Geschwächt durch die kräfteraubenden Ausreißversuche, landete er im Sprint nicht mehr ganz vorne und wurde Siebenter womit er sehr zufrieden war. Sieger wurde Alexander Gut (Kontinental-Team Atlas-Romers).

kv

Anzeige
Anzeige