Lokales

Es bleibt beim Kandidaten-Duell

Weilheim. Der Wahlkampf um den Bürgermeisterposten in Weilheim läuft auf ein Duell zwischen ­Matthias Ruckh und Johannes Züfle hinaus. Bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist am vergangenen Montagabend waren keine Unterlagen von weiteren Kandidaten im Rathaus eingegangen. Die Bewerbungen von Ruckh und Züfle hat der Gemeindewahlausschuss unter Vorsitz von Bürgermeister Hermann Bauer geprüft und zur Wahl zugelassen.

In seiner Sitzung legte der Wahlausschuss die Modalitäten für den Wahlkampf fest. Da die Bewerbungen der Kandidaten zeitgleich eingegangen waren, wird das Los darüber entscheiden, in welcher Reihenfolge sie in der öffentlichen Bekanntmachung und auf dem Stimmzettel stehen. Weiterhin haben Matthias Ruckh, der derzeit als Vorsteher der beiden Nürtinger Ortsteile Reudern und Raidwangen tätig ist, und Jesingens Ortsvorsteher Johannes Züfle, an zwei Terminen Gelegenheit, sich den Bürgern jeweils 30 Minuten vorzustellen: In Weilheim am Donnerstag, 15. Januar, um 19.30 Uhr in der Limburghalle, Helfersbergweg 9; in Hepsisau am Freitag, 16. Januar, um 19.30 Uhr in der Gemeindehalle, Untere Ortsstraße 17.

Der Mitbewerber wird während der Rede seines Konkurrenten nicht im Saal sein. Nach den einzelnen Vorstellungsrunden können die Zuhörer den Kandidaten Fragen stellen. Während sich die Bewerber präsentieren, sind die Hallen nicht bewirtschaftet. Danach ist der kleine Saal der Limburghalle und die Gemeindehalle noch etwa eine Stunde geöffnet. tb

Anzeige