Lokales

Etat verabschiedet

Der Dettinger Gemeinderat hat den Haushaltsplan für das Jahr 2007 verabschiedet. Mit dem Etat einverstanden zeigten sich jedoch nicht alle Gemeinderäte: Drei stimmten gegen das Zahlenwerk.

BIANCA LÜTZ

Anzeige

DETTINGEN "Ich kann dem Haushalt nicht zustimmen", gab Dr. Werner Hack (FWG) schon vor der Abstimmung bekannt. Er kritisierte, dass die Kanalsanierung auf dem alten Guckenrain erst zu einem späteren Zeitpunkt anstehe, während die "Wasserspiele im Lautergarten" sowie die umfangreiche Renovierung des Sitzungssaals bereits in diesem Jahr angegangen würden. "Bei dem dringendsten Projekt Kanalsanierung werden wir unter Zeitdruck geraten", legte Hack seine Meinung dar. Er befürchte, dass die Gemeinde für diese Aufgabe in Zukunft dann auf Kredite zurückgreifen müsse, zumal in den kommenden Jahren keine hohen Zuführungsraten zu erwarten seien.

Dettingens Bürgermeister Rainer Haußmann merkte an, dass es bisher üblich gewesen sei, den Haushalt einstimmig zu verabschieden. Er stellte klar, dass es sich beim Lautergarten keineswegs um unnötige "Wasserspiele" handle, sondern um einen Ortsteilspielplatz. Auch dass die Kanalsanierung noch nicht 2007 beginnt, beleuchtete er aus einem anderen Blickwinkel: "Das heißt nicht, dass wir die Kanalisation am alten Guckenrain nicht angehen", sagte er. Der Plan der Gemeinde sei es jedoch, die Kanäle 2008 noch einmal neu zu befahren und danach einen sinnvollen Aktionsplan zu erstellen. "2009 können wir mit dem ersten Bauabschnitt beginnen", so Haußmann.

Vom Entwurf weicht der in jüngster Sitzung verabschiedete Plan in einigen Punkten ab: So wurden im Verwaltungshaushalt die Mittel für die Gebäudesanierung um 20 000 Euro erhöht, ebenso wie die Mittel für die Straßenunterhaltung. Die Zuführung vom Verwaltungs- zum Vermögenshaushalt sinkt damit um 40 000 auf rund 200 000 Euro. Bei den Investitionen fallen 205 000 Euro für die abgelehnte Sanierung der Gemeindeverbindungsstraße nach Owen weg, für ein Buswartehäuschen am Rewemarkt kommen 5 000 Euro dazu. Das Investitionsvolumen beträgt also statt den ursprünglich vorgesehenen 1,73 nur noch 1,53 Millionen Euro. Die Entnahme aus der Rücklage hat sich um 160 000 auf 554 000 Euro reduziert. Der Stand der allgemeinen Rücklage beträgt am Ende des Jahres noch 711 000 Euro.

Bei drei Gegenstimmen aus der FWG hat der Dettinger Gemeinderat den Haushaltsplan für das Jahr 2007 verabschiedet.