Lokales

„EU-Bürger sollen wählen gehen“

Kirchheim. Fünf italienische Kandidaten für den Kirchheimer Gemeinderat aus verschiedenen Fraktionen haben sich gemeinsam an alle Ausländer mit der Staatsbürgerschaft eines EU-Staats gewandt, um diese zur Teilnahme an den Wahlen am Sonntag, 7. Juni, aufzufordern.

Anzeige

„Ausländer mit der Staatsbürgerschaft eines EU-Staates sind wahlberechtigt“, heißt es im Aufruf von Tindaro Adornetto (Kandidat für die CDU), Elisa Bertoldi-Kerner (Kandidatin für die Freien Wähler), Giuseppe Danzé (Kandidat für die SPD), Vincenzo Miscioscia (Kandidat für die CDU) und Eleonora Pintaudi (Kandidatin für die SPD). So seien natürlich auch Kirchheims Italiener aufgerufen, ihre Stimme abzugeben.

Die Unterzeichner des Briefes, der vielen Landsleuten dieser Tage zugeht, weisen darauf hin, dass zwar jede Partei EU-Bürger auf ihrer Liste führe, aber dennoch kein einziger nicht-deutscher EU-Bürger im Gemeinderat vertreten sei. Dies liege an der niedrigen Wahlbeteiligung der EU-Bürger. „Zeigen Sie mit Ihrem Gang zur Wahlurne, dass Sie ein integriertes Mitglied der Kirchheimer Gemeinde sind“, argumentieren die Fünf. ist