Lokales

Fachbücherei wurde indas Stadtarchiv überführt

KIRCHHEIM Nach der Sichtung und Bewertung sowie der alphabetischen und systematischen Aufnahme mit Kurzbeschreibungen ist der Bestand der Fachbücherei der Heimatstube Freiwaldau-Bieletal erschlossen, in den Bestand des Kirchheimer Stadtarchiv überführt und im Katalog der Kirchheimer Stadtbücherei einzusehen. Bei der Bibliothek Freiwaldau handelt es sich um eine umfassende Sammlung der Literatur über die Heimat der Vertriebenen. Sie konzentriert sich auf die ostdeutschen Landschaften und die Vertreibungsgebiete. Das Ostsudetenland mit dem ehemaligen Kreis Freiwaldau nimmt einen vorrangigen Platz ein. In zahlreichen Ortsgeschichten und Heimatbüchern, Romanen und Arbeiten zu Sachthemen spiegeln sich Berichte Betroffener gepaart mit Sachwissen und fundierten Informationen. Die Bibliothek Freiwaldau dokumentiert die Geschichte der Vertreibung von ersten Zeitzeugenberichten über die Flucht bis zur Ansiedlung in der neuen Heimat und erfüllt so den gesellschaftlichen und historischen Auftrag der Stadt Kirchheim, die Geschichte des Sudetenlandes zu bewahren und zu vermitteln. Im Bestand der Bibliothek Freiwaldau befinden sich 1 540 Bücher und Periodika, die über die Kirchheimer Stadtbücherei und auch im Internet unter www.kirchheim-teck.de (Kultur, Stadtbücherei, Medienkatalog-online) zu finden sind.

Anzeige

Die Bibliothek der Heimatstube Freiwaldau-Bieletal ist zu den Öffnungszeiten des Stadtarchivs einsehbar.

pm