Lokales

Fachtipps rundum den Garten

KREIS ESSLINGEN Ist die Frostperiode vorbei, der tiefgefrorene Boden aufgetaut und wieder gut zu bearbeiten, kann mit dem Anpflanzen neuer Obstbäume begonnen werden. "Wichtig ist die richtige Pflanztiefe", weiß Albrecht Schützinger, Fachberater für Obst- und Gartenbau im Landkreis Esslingen. Außerordentlich tief sollte die jedoch gar nicht sein. "Die Veredelungsstelle muss möglichst weit über dem Boden bleiben, am besten so wie durch die Baumschule vorgegeben." Wird der Baum zu tief gepflanzt, kann dies seine weitere Entwicklung ungünstig beeinflussen. Wird der Wurzelhals, der Übergang zwischen Baumunterlage und Stamm, mit Erde oder Mulch zugedeckt, können sich Schadpilze ansiedeln und der Baum kann an Wurzelhals und Wurzel faulen und stirbt ab. Außerdem können sich Wurzeln von der Edelsorte aus bilden. Dann verändern sich ungewollt Größe, Ertragsverhalten und Fruchtqualität des Obstbaums.

Anzeige

Weitere Informationen erteilt Fachberater für Obst- und Gartenbau des Landratsamts, Albrecht Schützinger, Telefon 07 11/39 02-14 87.

la