Lokales

Fahndungs-Erfolg im Esslinger Mordfall

Seit fast zwei Wochen fahndet die Kriminalpolizei Esslingen nach einem flüchtigen Tatverdächtigen. Der 27-jährige Mann wird verdächtigt, in der Nacht zum 8. Januar einen 33-jährigen Bekannten erstochen und in einem Kanal am Neckar abgelegt zu haben. Nach ihm wird international gesucht.

ESSLINGEN Am Mittwoch wurden die Ermittler vom Bundeskriminalamt informiert, dass der Gesuchte in Serbien-Montenegro von der dortigen Polizei kontrolliert wurde. Der Tatverdächtige war wohl am Dienstag vom italienischen Bari aus geflüchtet. Er hatte sich auf einem Containerschiff versteckt. Er wurde an der Grenze zu Serbien-Montenegro kontrolliert. Die genauen Umstände sind jedoch noch nicht bekannt. Der Flüchtige dürfte sich seither in seiner Heimat Montenegro aufhalten.

Anzeige

Der Citroen XM, mit dem der Tatverdächtige geflüchtet war, wurde am Dienstag in Bari auf einem Parkplatz am Hafen aufgefunden und von den italienischen Behörden beschlagnahmt.

lp