Lokales

Fahrlässige Ballverluste

NEUHAUSEN Allmählich kann man beim TSV Jesingen von einem Fehlstart sprechen. Die Niederlage am Donnerstag deckte die Schwachstellen im Spiel schonungslos auf. Es gibt schon zu denken, wie die Moral dahin war nach dem zweiten Gegentor gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit. Die Mannschaft konnte danach nicht mehr dagegenhalten und konnte sich bei ihrem Torhüter Haußmann bedanken, dass die Niederlage nicht noch höher ausfiel.

Anzeige



Dabei begann die Partie gar nicht so schlecht. Der TSV hatte durch einen Schuss von Reim eine erste Möglichkeit. Schweiger kam kurz darauf einen Tick zu spät gegen FVN-Keeper Rödl. Die Gastgeber machten es besser und erzielten mit ihrer ersten Chance das 1:0 durch Dittrich. Neuhausen überließ den Spielaufbau dem TSV und versuchte dann über schnelle Konter zum Erfolg zu kommen. Wer weiß, wie die Partie gelaufen wäre, wenn der von Tafa wunderschön freigespielte Schweiger nach einer halben Stunde nicht am FVN-Torhüter gescheitert wäre. Ein Kopf-ball von Blocher verfehlte auch nur um Zentimeter sein Ziel.



Jetzt wäre der Ausgleichstreffer für Jesingen verdient gewesen, denn man hatte die Partie eigentlich unter Kontrolle. Einzig ein bisschen mehr Aggressivität und Konsequenz, vor allem beim letzten Pass fehlten etwas. Mit großen Erwartungen kam die Mannschaft wieder aus der Kabine. Doch bevor man richtig loslegen konnte, führte ein überflüssiger Ballverlust im Mittelfeld zum 2:0 durch Fischer. Dies war der Knackpunkt im Spiel. Die Spieler von Trainer Klaus Müller brachten fortan kein Bein mehr auf den Boden. Vor allem im Mittelfeld, der momentan größten Problemzone im Team, konnte kaum einmal der Ball unter Kontrolle gehalten werden.



Dazu leistete man sich immer wieder geradezu fahrlässige Abspielfehler und Ballverluste. Diese Schwächen nutzten die Gastgeber, die mit viel Biss und Zug zum Tor durch Thomas noch zwei weitere Treffer zum 4:0-Endstand erzielten. Beim TSVJ steht man fast schon mit dem Rücken zur Wand. Vielleicht verhilft der spielfreie Sonntag dazu, die Köpfe wieder frei zu bekommen.

FV Neuhausen: Rödl Hofmann, Hoffmann, Rieger, Früh Walther, Fischer, Dittrich (79. Beron), Lexa (79. Arendt), Schlüter, Thomas (79. Maier)

TSV Jesingen: Haußmann M. Augustin (61. Bader), D. Augustin, Reethen(61. Wirthgen), Oster Lamour, Grillo, Tafa, Reim Schweiger, Blocher

Tore: 1:0 Dittrich (10.), 2:0 Fischer (49.), 3:0 Thomas (64.), 4:0 Thomas (74.)

Gelbe Karten: Fischer Reim, M. Augustin, Bader, Haußmann

Schiedsrichter: Pascal Landwehr (Ludwigsburg) erwischte einen schwachen Tag.

Zuschauer: 60