Lokales

Fahrzeug und Garage standen in Flammen

Zu einem Fahrzeugbrand in einer Garage ist es am Mittwochabend in der Straße Sonnenwiese in Kirchheim gekommen.

Kurz nach 19.30 Uhr hörte der Eigentümer einen lauten Knall. Er ging daraufhin zur Garage und öffnete mit seiner Fernbedienung das elektrische Tor. Dabei stellte er fest, dass es im Bereich des Motorraumes seines Ford Focus brannte. Während die Feuerwehr alarmiert wurde, versuchte der 62-jährige Besitzer die Flammen mittels eines Feuerlöschers unter Kontrolle zu halten. Dies gelang allerdings nicht. In Kürze standen das komplette Fahrzeug, ein in der Garage abgestellter Roller und schließlich die gesamte Garage in Flammen. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Wohngebäude verhindert werden. Nach kurzer Zeit war das Feuer gelöscht.

Nach derzeitigem Stand ist ein technischer Defekt am Fahrzeug Auslöser für den Brand. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 10 000 Euro. Am Brandort war die Feuerwehr Kirchheim mit sechs Fahrzeugen und 31 Mann sowie vorsorglich das DRK mit zwei Fahrzeugen und vier Mann. lp/Foto: Jean-Luc Jacques

Anzeige