Lokales

Falscher Polizist kassierte ab

KIRCHHEIM Zeugen zu einem Vorfall, der sich am Mittwochmorgen auf der Stadtumgehung ereignete, sucht das Polizeirevier Kirchheim, Telefon 0 70 21/5 01-0.

Anzeige

Ein 25-jähriger Kirchheimer war mit seinem Pkw von der Plochinger Steige her kommend in Richtung Autobahn unterwegs. Seinen Angaben zufolge wurde er auf Höhe der Fußgängerampel an der Einmündung Notzinger Straße Richtung Friedhof von einem "Polizeibeamten" mittels einer Kelle gestoppt. Der Unbekannte trug eine Mütze und eine grüne Jacke, stellte sich als Polizist vor, nannte jedoch weder Name noch Dienststelle. Anschließend führte er eine Verkehrskontrolle durch und verlangte von dem 25-Jährigen zum Schluss 40 Euro. Der Grund für das Verwarnungsgeld wurde nicht eindeutig genannt.

Nachdem der Mann bezahlt hatte und weiterfuhr, wurde er misstrauisch und zeigte den Vorfall beim Revier Kirchheim an. Nach Angaben des 25-Jährigen war der angebliche Polizist etwa 175-180 cm groß und etwa 40 Jahre alt. Der Mann hat einen schwarzen Vollbart und eine tiefe Stimme. Er sprach mit leicht schwäbischem Akzent.

lp