Lokales

Familien-Trio obenauf

Die Leichtathleten des TSV Ötlingen ermittelten im klassichen Dreikampf ihre Vereinsmeister. Darüber hinaus gingen drei Akteure des TSV beim Göppinger City-Lauf mit an den Start.

KIRCHHEIM Neben dem Dreikampf, bestehend aus einer Sprint und einer Wurfdisziplin sowie dem Weitsprung, fanden im Rübholz die Entscheidungen in den einzelnen Mittelstreckenläufen statt.

Anzeige

Vereinsmeisterin bei den Damen wurde Carmen Besemer mit einer Gesamtpunktzahl von 1192, resultierend aus 14,7 Sekunden im 100-Meter-Lauf, 6,99 Meter im Kugelstoßen und 4,35 Meter im Weitsprung. Zweite wurde Sonja Hoyler, die 100 Punkte weniger erzielte (14,9 Sek., 7,76 m, 3,83 m). Senioren-Vereinsmeisterin wurde mit Loni Brinke gleichzeitig die älteste Athletin am Start.

Bei den Herren gab es einen Zweikampf, in dem sich Oliver Helstab mit 1616 Punkten gegenüber Karlheinz Böndicz mit 1460 Punkten durchsetzen konnte. In Leistungen waren dies für Helstab 11,8 Sekunden auf 100 m, 9,89 Meter im Kugelstoßen und 5,55 Meter im Weitsprung. Böndicz gelangen 12,8 Sekunden, 11,33 Meter und 5,25 Meter.

Seinem Sohn nacheifernd wurde Georg Helstab Senioren-Vereinsmeister. Dessen Enkel Paul wiederum, der in der Klasse M4 siegte und gleichzeitig jüngster Akteur war, vervollständigte den Generationen-Triumph der Familie Helstab. In der Klasse M75 startend zeigte Karl Reim als Sieger, dass auch im fortgeschrittenen Alter noch gute Leistungen erzielt werden können. In den Einzelwettbewerben war über 800 Meter Kerstin Hubert in 3.26 Minuten die Schnellste. Über 2000 m siegte Sonja Hoyler in 8.28 Minuten und über 3000 Meter Frieder Schilling in 11.46 Minuten.

Beim Göppinger City-Lauf über zehn Kilometer mischten sich mit Michaela Schorpp, Roland Dragositz und Eberhard Kunzmann auch drei Läufer des TSV Ötlingen in das international hochkarätig besetzte Feld. Das Rennen über sechs Runden durch die Innenstadt wurde von Läufern aus Kenia und der Ukraine dominiert. Mit diesen Weltklasse-Athlethen konnten die Ötlinger freilich nicht mithalten. Dennoch wurde Michaela Schorpp in 44.16 Minuten Dritte der Klasse W35. Ebenfalls den dritten Platz errang Roland Dragositz in 44.18 Minuten in der Altersklasse M55. Nach 46.02 Minuten erreichte Eberhard Kunzmann das Ziel.

ek