Lokales

Faustmann wirdschmerzlich vermisst

PLIENINGEN Ohne Spielertrainer Sascha Faustmann, der bei der Landesligamannschaft im Einsatz war, verlor die zweite Mannschaft des TSV Owen in der Handball-Kreisliga 1 beim TV Plieningen 28:31 (11:16). Obwohl mit Rico Wackershauser ein weiterer Rückraumspieler aktiviert worden war, fehlten letztendlich die spielerischen Elemente von Faustmann an allen Ecken und Enden.

Anzeige

Von Beginn an machte der TVP mächtig Druck. Owen kam nur schwer in die Gänge. Mit ausschlaggebend für den 11:16-Rückstand zur Pause waren allein sieben Holztreffer auf Seiten der Gelbhemden. In der zweiten Hälfte kam Owen dann deutlich besser ins Spiel. Obwohl die Gastgeber nach dem Wechsel noch auf sechs Tore erhöhen konnten, arbeitete sich die von Dietmar Kerner betreute Mannschaft heran.

Dass es am Ende aber nicht zur erhofften Wende kam, lag vor allem an der schwachen Abwehr der Herzogstädter. Plieningen hatte immer wieder leichtes Spiel mit der Owener Defensive und kam so zu einfachen Torerfolgen. Trotz der Niederlage steht die Owener Reserve aber weiter auf Platz eins der Tabelle.

jb

TSV Owen: Attinger, Schwaab Carrle (1), Ritter (3), Völker (3), Sigel (2), Martin (3), Barner (1), Wackershauser (3), Scheu (2/1), Schmid (6), Hybl (3), Nothwang (1).