Lokales

Fehler kosteneinen Vorderplatz

TUTTLINGEN Beim zweiten Turnier der Oberligasaison der Lateinformationen in Tuttlingen hat die Formation des 1. Tanzsportclubs Kirchheim erneut den siebten Platz belegt. Nach dem enttäuschenden Saisonstart hatten sich die Kirchheimer um Trainer Uwe Wedekind für das zweite Turnier viel vorgenommen. So wurde in den letzten vier Wochen hart trainiert, um Schwachstellen abzubauen.

Anzeige

Das Turnier wurde wieder geschachtelt, das heißt im Wechsel mit dem Turnier der Landesliga durchgeführt. Nachdem diese Mannschaften ihre Vorrunde beendet hatten, begann das Turnier der Oberliga und damit auch der erste Durchgang für die Kirchheimer Mannschaft. Bei einem überzeugenden Durchgang war eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zum ersten Turnier erkennbar dennoch reichte es nicht für das Erreichen des großen Finales. So musste die Mannschaft erneut im kleinen Finale gegen die Formation aus Weinheim antreten.

Auch bei diesem Durchgang sah man der Kirchheimer Mannschaft den Siegeswillen an, der sich in einem ausdrucksstarken Durchgang widerspiegelte. Allerdings führte der Siegeswillen zu einigen Konzentrationsschwächen, was in einigen Fehlern resultierte. Somit sahen die Wertungsrichter das Team des TSC erneut auf dem siebten Platz, jedoch mit einer besseren Wertung als noch in Bietigheim. "Es war eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zum ersten Turnier zu erkennen", analysierte Trainer Wedekind, "wir müssen nun noch versuchen, diese vermeidbaren Fehler abzustellen, dann sind wir auf einem guten Weg."

Sieger des Turniers wurde das B-Team der TSG Backnang. Das nächste Turnier findet bereits am kommenden Samstag in Sinsheim statt.

st