Lokales

Feiern für den Nachwuchs

Warum feiert ein Skiverein einen Ball? Vor allem zur Pflege der Geselligkeit. Ein schöner Nebeneffekt ist, dass entsprechende Erlöse der Nachwuchsarbeit auf Skiern zugute kommen. So feierten die VfL-Skifreunde und deren Gäste in der Jesinger Gemeindehalle auch in diesem Jahr wieder eine rauschende Party.

KIRCHHEIM Moderiert wurde der von der Tanzband Red Points begleitete Abend von den Vorstandsmitgliedern Max Hauff, Traudl Baumann und Uli Linsenmayer. Neben der Verlosung der Hauptpreise bei der Tombola flossen Vereinserlöse einem guten Zweck zu: Der stellvertretend SVL-Vorsitzende Bruno Panni durfte als Mitarbeiter des Verlags des Teckboten einen Scheck über 300 Euro für die Teckboten-Weihnachtsaktion entgegennehmen.

Anzeige

Anlässlich des 25. Skibazars im Kirchheimer Freihof hatte eine Sektspende zum Verkauf von Jubiläumssekt geführt. Ein Angebot, das die Besucher gerne annahmen. Eine Warteschlange vom Eingang der Realschule bis zum Stadtarchiv und rund 1 400 Besucher sind ein Indiz für die Popularität und Qualität des Skibasars, bei dem Ehrenamtliche der Skiabteilung an zwei Tagen mehr als 2 000 Artikel zum Verkauf anboten.

Einem erfolgreichen Skibasar folgte ein nicht minder erfolgreicher Skiball. Die Mischung aus Sport, Ehrenamt und Geselligkeit ist vermutlich ein wesentlicher Grund, weshalb auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Vereinsmitglieder für langjährige Treue geehrt werden konnten. Seit 25 Jahren Mitglieder im Verein sind Sybille Fälchle, Roger Fuchs, Waltraud Hack, Bärbel Olpp und Peter Schur. Auf 40 Jahre Mitgliedschaft blicken Traudl Baumann, Gerhard Knaus, Karl-Eugen Kreyscher, Günther Lässing, Siegfried Nowack, Gisela Nowack, Siegfried Pöschl und Eberhard Schwarz zurück. Bereits seit 50 Jahren halten Dieter Besser, Karl-Heinz Hack, Max Hartmann, Hans Hoyler und Wolfgang Kuhm der VfL-Skiabteilung die Treue.

Für ihre Verdienste um die Abteilung und den Nachwuchs bei den VfL-Crocodiles wurde Ursula Wannenmacher geehrt. Ihr Name wird 2005 nun auch die bereits seit Kriegsende geführte Ehrentafel der Abteilung zieren. Eine Ehre, die Vereinsmitgliedern vorbehalten ist, die durch besonderes sportliches oder kameradschaftliches Verhalten in Erscheinung getreten sind.

fs