Lokales

Fernsehfilm überdie Bahnstrecke

WENDLINGEN/LENNINGEN Am Samstag, 29. Januar, strahlt das Südwestfernsehen um 19.15 Uhr in der Reihe "Landesschau unterwegs" den Film "Bitte alle aussteigen! Vom Wandel einer Bahnstrecke" aus (wir berichteten über die Dreharbeiten).

Anzeige

Der SWR beschreibt den Film von Reinhard Kungel so: Nichts ist mehr wie es einmal war. Einst war ein Bahnhof Drehscheibe für Nah- und Fernverkehr. Heute finden sich Bahnhöfe allenfalls noch in größeren Städten, entlang der Nebenstrecken vielleicht noch Fahrkartenautomaten.

Die Suche nach dem Wandel entlang der Bahnlinie führt zu einer Nebenstrecke: von Stuttgart über Wendlingen nach Oberlenningen, mit beinahe "romantischem" Charakter. Nach dem Willen der Bewohner des Albtraufs um Kirchheim hätte die Bahnlinie schon vor 150 Jahren gebaut werden sollen. Es gab aber kein Geld. Daraufhin finanzierte die Bevölkerung ihr Zügle selbst und brachte Württembergs erste Pivateisenbahn ins Rollen. Sie fährt noch immer. Doch nahezu jeder Bahnhof ist ausrangiert: Gemeindesaal, Musikproberaum, Café Zug um Zug zieht die moderne Zeit ein. Ehemalige Eisenbahnerkinder treffen sich im ehemaligen Güterschuppen heute ein Bistro. Und die vielen Bahnwärterhäuschen? Statt originalen Eisenbahnern finden sich hier bahnbegeisterte Originale.

tb