Lokales

Fest des schönen Films

Die Veranstalter des Sommernachtskinos Kirchheim gaben im Golf-Club Teck einen Empfang, um die Förderer und Sponsoren der Veranstaltung exklusiv über den Stand der Vorbereitungen zu informieren.

KIRCHHEIM Bettina Schmauder begrüßte in Vertretung des Golfclub-Präsidenten Wolf-Rainer Bosch die Veranstalter und Sponsoren des Sommernachtskinos Kirchheim im überfüllten Zelt. "Wir möchten zukünftig noch enger mit unseren Partnern zusammenarbeiten, um rechtzeitig auf Anregungen und Wünsche von Seiten der Sponsoren und Förderern reagieren können", sagte Reimund Fischer von der Eventagentur EmBW. Er zeichnet zusammen mit Joachim Borowski von "2 Oscars" für das erfolgreiche dritte Kirchheimer Sommernachtskino verantwortlich.

Anzeige

Vor dem anderthalbstündigen Schnupperkurs, in dem die Gäste unter fachkundiger Leitung den Umgang mit dem Golfschläger übten, gab Reimund Fischer einen ersten Überblick über den Stand der Vorbereitungen für das Sommernachtskino 2006. Wie Fischer sagte, soll das vierte Freiluftkino in Kirchheim ein Fest des schönen Films werden, "jedenfalls wird es wieder sehr viel mit Emotionen zu tun haben". Über die nächsten Jahre hin soll sich in der Teckstadt ein Kulturfestival entwickeln, das cineastische Entdeckungen und großes Kino miteinander verbindet, so Joachim Borkowski von "2 Oscars Kinotechnik".

Geplant sind spannende Begegnungen mit den Akteuren vor und hinter der Kamera, ergänzt durch Beiträge aus Musik, bildender Kunst, Theater und Literatur.

Das Sommernachtskino 2006 wird am 17. August starten und in den 18 Nächten bis zum 3. September auf dem Martinskirchplatz in der Kirchheimer Innenstadt eine einzigartige Atmosphäre bieten, geprägt durch einen intensiven, überaus nahen Gedankenaustausch seitens des Publikums. Für bis zu 18 000 Besucher stehen dann Kapazitäten zur Verfügung.

Mehr Informationen sind erhältlich unter www.sommernachtskino.com oder der Mobilnummer 0160/972-160-56.

pm