Lokales

Festliche Adventsmusik in der Martinskirche

Musikschule Kirchheim stellt ihre musikalische Bandbreite vor – zugunsten der Weihnachtsaktion des Teckboten

Adventskonzert der Musikschule in der Martinskirche
Adventskonzert der Musikschule in der Martinskirche

Kirchheim. Mit einem bunten Programm hat die Musikschule Kirchheim beim Adventskonzert jede Regenwetter-Laune vertrieben: Weder

Anzeige

Elisabeth Kanski

Regen noch Eisglätte hielten am Samstag um 11 Uhr die Familien und Freunde der Schülerinnen und Schüler der Musikschule Kirchheim davon ab, den Morgen mit feierlicher Adventsmusik zu genießen – und so füllte sich die Martinskirche fast randvoll mit Publikum und mit den Klängen der verschiedensten Instrumente und Stimmen.

Das Blechbläser-Ensemble „Teckbrass“ unter Leitung von Johannes Stortz bildete mit Fanfarenmusik den festlichen Auftakt. Im Lauf der nächsten eineinhalb Stunden präsentierten die Mitwirkenden ein abwechslungsreiches Programm mit verschiedenen Genres und Stilrichtungen und mit einer großen Bandbreite an instrumentalen und vokalen Beiträgen. Nach der Begrüßung des Musikschulleiters Urs Läpple folgten das Blockflötenorchester von Monika Tahiri mit feierlicher Kirchenmusik und das Gitarrenensemble von Hans-Peter Weyhmüller mit lateinamerikanischen Klängen.

Klassische Weihnachtslieder trugen die Dritt- und Viertklässler des Hauptchors unter Leitung von Beate Hoffmann-Mundl vor. Mit dem Ensemble „Wind Kids“ und dem Saxofonquartett zeigten die Holzbläser (geleitet von Martina Wratsch), dass sie sowohl besinnliche als auch mitreißende Töne treffen können. Drei Streicherensembles in verschiedenen Altersgruppen (geleitet von Takashi Otsuka) spielten sowohl Weihnachtslieder als auch bekannte klassische Musik wie Carpentiers „Te Deum“ oder einen Satz der G-Dur-Sinfonie von Gluck. Mit glockenhellem Klang bezauberten die Mädchen der „Curly Girls“ (Leitung Andrea Wahl), am Klavier begleitet von Conny Hahn.

Bevor der Erwachsenenchor „Vocalitas“ den Gesang fortsetzte, berichtete Urs Läpple Genaueres über die Weihnachtsaktion des Teckboten, an der auch die Musikschule mit ihrem Adventskonzert teilnahm. Der Verein „Gemeinsam für eine gute Sache“ hat wieder drei Spendenempfänger ausgewählt. Mit den Spenden aus der Aktion wird die gemeinnützige Arbeit der Vereine „Unser Netz – Verein zur Koordination sozialer Aufgaben in Lenningen und Owen“, „Soziales Netz Raum Weilheim“ und des Fördervereins der Konrad-Wider­holt-Förderschule Kirchheim unterstützt. Mit der Bitte um eine Spende und warmen Wünschen ans Publikum gab der Schulleiter weiter an „Vocalitas.“

Der von Astrid Sawilla geleitete Chor beeindruckte mit einem anspruchsvollen, ausdrucksstark interpretiertem Programmbeitrag und seinem warmen Zusammenklang.

Mit dem Finale von Tschaikowskis Sinfonie Nr. 2 in C, gespielt vom Symphonischen Orchester unter der Leitung von Johannes Stortz, fand das Adventskonzert einen prunkvollen Höhepunkt durch die große Spielfertigkeit, das genaue Zusammenspiel und die Power der jungen Musiker.

Beim letzten Programmpunkt beteiligte sich auch das Publikum: Begleitet vom Orchester wurde gemeinsam „Hört der Engel helle Lieder“ gesungen – eine wunderschöne musikalische Einstimmung auf das kommende Weihnachtsfest fand damit ein besinnliches Ende.