Lokales

Feuerwehr musste Pferd aus Bach retten

DENKENDORF Aus einer Notlage rettete die Denkendorfer Feuerwehr am Sonntagmittag ein Pferd.

Anzeige

Zunächst war eine 36-jährige Reiterin mit dem Pferd im Körschtal unterwegs. Nachdem das Tier offensichtlich eine Kreislaufschwäche erlitten hatte, stieg die Reiterin ab und versuchte, den Vierbeiner zusammen mit anderen Reitern zu beruhigen. Daraufhin galoppierte das Tier plötzlich los, stürzte in die Körsch und blieb dort schließlich im Schlamm stecken. Die Denkendorfer Feuerwehr war mit zehn Mann im Einsatz und konnte das Tier aus dem Bachbett befreien.

lp