Lokales

Figuralchor führt "Elias" in der Martinskirche auf

KIRCHHEIM Am Samstag, 14. Juli, wird der Figuralchor der Gedächtniskirche Stuttgart in der Martinskirche in Kirchheim das Oratorium "Elias", Opus 70 von Felix Mendelssohn Bartholdy aufführen. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Die Solisten des Abends in der Kirche sind: Isabelle Müller-Cant, Sopran, Maria Friderike Radner, Alt, Dominik Wortig, Tenor, und Peter Anton Ling, Bass.

Der Figuralchor der Gedächtniskirche Stuttgart wurde im Jahre 1957 durch Helmuth Rilling gegründet. Seit 1991 steht der Chor unter der Leitung von Peter Bachofer und feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen. Im Vordergrund der Chorarbeit steht die Mitwirkung in Gottesdiensten.

Andererseits bedeutet "Figuralgesang", dass sich der Chor auch anspruchsvoller A-cappella-Musik und oratorischen Werken widmet. Das musikalische Spektrum reicht vom Frühbarock (Vlaudio Monteverdi, Heinrich Schütz) über die Zeit Johann Sebastian Bachs und die Romantik bis zur Moderne.

"Elias" von Felix Mendelssohn Bartholdy ( 1809 1847), Opus 70, ist ein Oratorium für Soli, Chor und Orchester. Bedingt durch seine Frömmigkeit wählte Felix Mendelssohn Bartholdy Elias, den eifernden, wundertätigen Propheten des Alten Testaments als Helden seiner Komposition. In seiner endgültigen Form wurde das Oratorium "Elias" erst 1847, im Todesjahr Mendelssons, uraufgeführt.

pm

Anzeige
Anzeige