Lokales

Fischer und Stojan qualifizieren sich

Die Kirchheimer Badmintonjugendspieler Andre Fischer und Martin Stojan haben beim ersten Ranglistenturnier des Baden-Württembergischen Badmintonverbandes in Schorndorf die Plätze sechs und sieben belegt.

SCHORNDORF Für das Turnier hatten sich aus den Regional- und Bezirksranglisten jeweils die besten 24 Spieler jeder Altersklasse qualifiziert. Der VfL Kirchheim war mit insgesamt drei Spielern nach Schorndorf gefahren.

Anzeige

Mit Gruppenspielen begann das Turnier für die Altersklassen U11 bis U15. Andre Fischer setzte sich dabei in seiner Gruppe gegen Marcel Sickinger vom TV Rottenburg und Jannik Häuser von der TSG Wiesloch durch und stand damit bereits im Viertelfinale. Hier konnte er sich jedoch nicht in Szene setzen, im Gegenteil: Gegen seinen Dauerrivalen Moritz Maurer aus Schorndorf verlor er glatt in zwei Sätzen. Nächster Gegner war Moritz Wolff aus Ludwigsburg, gegen den er bei der letzten Bezirksrangliste noch im Finale verloren hatte. Diesmal gewann der Kirchheimer klar mit 15:11 und 15:5 und bestritt damit das Spiel um Platz fünf gegen Robin Tröger vom TV Brennet-Öflingen. Der zeigte sich überlegen und siegte verdient mit 15:10, 15:7 gegen den sichtlich unkonzentrierten Kirchheimer, der mit dem sechsten Platz trotzdem zufrieden war.

Wolfgang Olschewski erwischte bei den U19 eine ausgesprochen starke Gruppe und verlor seine beiden Spiele in jeweils zwei Sätzen, wobei er gegen den Altshausener Markus Egerer durchaus Chancen hatte, sie jedoch nicht verwerten konnte. Damit verspielte er auch seine Chance, an der zweiten BWBV-Rangliste in Waghäusel teilzunehmen.

Martin Stojan hatte es da schon leichter. Beide Gruppenspiele gegen Tim Schmittutz vom TV Aldingen und Tobias Armbrüster vom BV Rastatt gewann er klar in zwei Sätzen. Auch er bekam im Viertelfinale mit dem baumlangen Andreas Krehl vom TV Aldingen einen harten Brocken. Der Aldinger siegte nach langem Kampf im ersten Satz mit 15:13. Danach hatte Stojan nicht mehr die Kraft und verlor auch den zweiten Satz mit 15:8. Dass dieses Spiel Kraft gekostet hatte, merkte er im Spiel gegen seinen Dauerkonkurrenten Johannes Bayer aus Illingen, dem er glatt mit 2:15, 3:15 unterlag. Immerhin im letzten Spiel um Platz sieben gelang dem Kirchheimer wieder ein Erfolg. Gegen Tobias Scheyerle aus Neuravensburg siegte der Kirchheimer mit 15:4 und 15:12. Damit erreichte Martin Stojan seine bislang höchste Platzierung bei einer württembergischen Rangliste.

Für die beiden Kirchheimer Martin Stojan und Andre Fischer geht es nun in einer Woche in Waghäusel bei der zweiten württembergischen Rangliste weiter.

jf