Lokales

Fit für die Zukunft

Wie mache ich mein Unternehmen fit, um auch schwierigere Phasen erfolgreich zu meistern? Gerade in Zeiten einer anziehenden Konjunktur ist es wichtig, sich darüber Gedanken zu machen. Denn so können Unternehmen auch nachhaltig erfolgreich sein. Auf diesem Weg möchte der Bund der Selbständigen (BDS) Kirchheim seine Mitglieder unterstützen und stärken.

KIRCHHEIM Im vergangenen Jahr hatte der BDS eine Vortragsreihe veranstaltet, bei der Themen wie erfolgreiche Unternehmensführung aber auch Insolvenz auf dem Programm standen. Die ehrenamtlichen Referenten waren Wirtschaftsexperten und Juristen aus den Reihen des Bunds der Selbstständigen, die viele praktische Tipps und Anregungen geben konnten. Für 2008 ist eine Fortsetzung der Serie in Planung.

Anzeige

"Eine wesentliche Voraussetzung für erfolgreiches Unternehmertum ist die Fähigkeit, von Zeit zu Zeit innezuhalten, um neue Impulse und Ideen aufnehmen zu können", stellt Projektgruppenleiter Karl-Hermann Geiger vom BDS fest.

Das Thema des ersten Vortragsabends lautete: "Wer zu spät kommt, den bestraft die Insolvenz". Der Schwerpunkt des zweieinhalbstündigen Informationsabends lag auf juristischen Fragen, wie: "Was kann ich tun, um mich rechtzeitig vor der Insolvenz meines Kunden zu schützen, und welche Rechte habe ich, wenn der Fall schon eingetreten ist?" Die beiden BDS-Mitglieder Frank Nussbaum und Frank Steingrüber von den Kanzleien Deininger & Nussbaum sowie Hildebrandt, Hülss & Partner hielten anregende sowie informative Vorträge und gaben viele praktische Tipps.

Als Referenten der beiden folgenden Veranstaltungen im Oktober und November konnten fünf Mitglieder des BDS gewonnen werden: Eberhard Diez, Heidi Eberhard, Gabi Maier-Güttler, Thomas Sterk sowie Gerold Straub alles Fachleute auf ihrem Gebiet. Die Themen, die wesentliche Faktoren für eine erfolgreiche Unternehmensführung darstellen, waren "Chancen und Risiken erkennen", "Analyse meines Unternehmens", "Strategiearbeit", "Faktor Mensch", "Finanzierung", "Unternehmerpersönlichkeit", "Marketing" und "Nachfolgeregelung".

Die Vorträge informierten die Teilnehmer sehr anschaulich und rüttelten sie auch zum Handeln auf. Die zunächst etwas verhaltende Resonanz wuchs, und schon am zweiten Abend stieß die Veranstaltungsreihe auf großes Interesse. "Keines der angesprochenen Themen kann ich als Unternehmer ignorieren", resümierte ein Zuhörer. Auch andere Teilnehmer waren begeistert.

"Der Erfolg motiviert uns, den Weg weiter zu gehen und auch in den folgenden Jahren ähnliche Veranstaltungen anzubieten", freut sich der BDS-Vorsitzende, Wolf-Rainer Bosch und gratuliert seinem Projektteam zu der erfolgreichen Vortragsreihe.

pm