Lokales

Flechten und Moose schwächen Bäume

ESSLINGEN Spaziergänger freut der Anblick von Flechten, gelten sie doch als Zeichen guter Luftqualität. Bei Obstbaumbesitzern sollten allerdings die Alarmglocken läuten, wenn Flechten und Moose einen dichten, geschlossenen Belag auf Stamm und Ästen der Bäume bilden. "Das ist ein Zeichen dafür, dass der Baum nicht gesund ist", betonte Albrecht Schüt-zinger, Fachberater für Obst- und Gartenbau im Landkreis Esslingen. "Normalerweise verschwinden Flechten und Moose bei der regelmäßigen Erneuerung der Borke." Mit Flechten und Moosen bewachsen bleibt die Borke feucht und fällt nicht mehr ab. Das fördert die Holzzersetzung, das Absterben des Obstbaumes wird beschleunigt. Bei fachgerechtem Schnitt sollten bevorzugt die Äste mit vielen Flechten und Moosenentfernt werden.

Anzeige

Informationen erteilen Albrecht Schützinger, Fachberater für Obst- und Gartenbau des Landkreises Esslingen, Telefon 0 70 22/200-247 oder Regina Richter in der Geschäftsstelle, Telefon 0 70 22/200-250 .

la