Lokales

Frankenbach für die Damen zu stark

Am 18. und letzten Spieltag der Saison 2004/05 konnten die Unterlenninger Sportkegel-Mannschaften zwei ihrer vier Spiele gewinnen. Niederlagen setzte es jeweils für die erste Garde bei den Frauen und bei den Männern.

LENNINGEN Die TVU-Damenmannschaft spielte am Wochenende in der Oberliga Nordwürttemberg. Ihr Gegner auf dem heimischen Bühl war die Spvgg Frankenbach 1. In diese Partie ging der TVU mit Alexandra Resch (423) und Kirsten Resch (417). Beide mussten ihren Gegenspielerinnen lediglich zwei Holz überlassen.

Anzeige

Auch im Mittelpaar verlief die Partie nahezu ausgeglichen. Lediglich weitere zehn Holz gaben Sandy Grolle mit 387 und Daniela Resch mit 414 Holz ab. Im Schlusspaar mit Heidi Lechner (430) und Tanja Dreiseitel (445) hatte der TVU seine stärkste Phase. Allerdings kegelte die Spvgg Frankenbach noch eine Idee stärker. Folglich verlor die Damenmannschaft des TV Unterlenningen nach einem spannenden Spiel knapp mit 2516:2541.

Die erste Herrenmannschaft spielte beim BKSV Stuttgart Nord 2. In dieser Begegnung der Regionalliga Mittlerer Neckar konnte der TVU nur in der Anfangsphase mit den Gastgebern mithalten. Noch im Startpaar verloren Roland Schiller mit 860 und Oswald Wolf mit 854 den Anschluss. Somit ging das Mittelpaar mit einem Minus von 66 Holz auf die Bahnen. Hier konnten Dieter Lechner mit 794 und Roland Schmid mit 914 Holz nichts aufholen. Der Rückstand wuchs sogar noch deutlich auf 105 Holz an. Doch auch im Schlusspaar lief es für den TVU nicht besser. Franz Hammel und Michael Schmid mit je 846 Holz gaben weitere 61 Holz ab, sodass am Ende eine deutliche 5114:5280-Niederlage stand.

In der Kreisliga Stuttgart traf die zweite Mannschaft auf den SV Gablenberg. In diesem Spiel hatten die Gäste aus Stuttgart-Gablenberg den besseren Start. So konnte sie dem TVU-Startpaar mit Harry Gruber (847) und Günther Dangel (853) 61 Holz abnehmen. Doch ab dem Mittelpaar lief es für den TVU immer besser. So konnten Jürgen Reichers-dörfer (888) und Herbert Zwick (881) den Rückstand wettmachen, sondern den TVU mit 57 Holz in Führung bringen. Diese konnten im Schlusspaar Peter Hammel mit 868 und Klaus Vidmar (865) noch ausbauen, sodass der TVU 2 zu einem noch deutlichen Sieg mit 5202:5070 Holz kam.

TVU III rettet BilanzEbenfalls in der Kreisliga Stuttgart war die dritte Mannschaft aktiv. Ihr Gegner auf dem Bühl war der SV 1845 Esslingen 2. Diese Partie war über weite Strecken durchaus interessant. Zwar wurde der TVU im Startpaar durch Hermann Bittmann (905) und Andre Mergl (865) mit 67 Holz in Führung gebracht. Im Mittelpaar konnten die Gäste allerdings 25 Holz gutmachen, nachdem Stefan Huonker 819 und der A-Jugendliche Alexander Lechner in seinem ersten Spiel mit 200 Schub 816 Holz spielten.

Im abschließenden Schlusspaar war dann aber der TV Unterlenningen 3 die eindeutig stärkere Mannschaft. Schnell konnten Heinz-Kurt Jacob mit 923 und Kurt Resch mit 843 Holz den Vorsprung ausbauen und den Sieg mit 5171:5027 Holz sicher stellen.

fh