Lokales

"Frau Holle" als Tischpuppenspiel

KIRCHHEIM Am Donnerstag, 2. Februar, lädt die Familien-Bildungsstätte Kirchheim zu einem Tischpuppenspiel für Kinder ab dreieinhalb Jahren und ohne Begleitung mit dem Titel "Frau Holle" ein.

Anzeige

Dieses klassische Märchen, eines der bekanntesten aus der Sammlung der "Kinder- und Hausmärchen" der Brüder Grimm, nimmt die zuschauenden und hinhörenden Kinder mit auf den Weg zum Brunnen, über die Wiese und zum Häuschen der Frau Holle.

Es lässt sie teilhaben am Goldgeschenk unter dem Felsentor und lässt sie das Pech des zweiten Mädchens erkennen. Auf wundersame Weise erschließt sich der verborgene Wahrheits- und Weisheitsgehalt dieses Volksmärchens ohne weitere Erklärung den Kindern allein aus dem staunenden und anteilnehmenden Schauen und Hören auf die scheinbar unmoderne und doch so klare und verständliche Sprache. Darüber hinaus wird die Fantasie der Kinder angeregt, sodass sie "den Faden" zu Hause weiterspinnen können. Dazu regen auch die künstlerisch gestalteten Puppen aus Märchenwolle und Seide in der altersgemäß durchschaubaren Spielweise an. Karten gibt es für die Vorstellung um 15 beziehungsweise 16 Uhr bei der Familien-Bildungsstätte, Vogthaus, Widerholtstraße 4.

fbs