Lokales

Frau lag schwer verletzt im Wald

BEUREN Glück im Unglück hatte eine Frau in Beuren. Die 65-Jährige war am Sonntagabend zu einem Waldspaziergang aufgebrochen. Sie stellte ihren VW Polo gegen 17 Uhr im Gewann Tobel ab und ging anschließend in den Wald und lief in Richtung Erkenbrechtsweiler. Kurz darauf stürzte sie auf einem Schotterweg und brach sich ein Bein. Aufgrund ihrer Verletzungen war die Frau nicht mehr in der Lage, das Waldgebiet ohne fremde Hilfe zu verlassen. Sie schrie zwar laut um Hilfe, wurde aber nicht bemerkt.

Anzeige

Erst am nächsten Tag hörte ein Waldbesitzer gegen 17 Uhr Schreie aus dem dortigen Waldgebiet. Er suchte dann den Wald ab und fand schließlich die 65-Jährige. Ein Notarzt nahm die Erstbehandlung vor und brachte die Verletzte in ein Krankenhaus.

Nach bisherigem Erkenntnisstand hat sich die 65-Jährige das Sprunggelenk gebrochen und befindet sich ansonsten bereits wieder auf dem Weg der Besserung.

lp