Lokales

Frau mit einer Softairwaffe bedroht

BEMPFLINGEN Einer Blutprobe unterziehen musste sich am Mittwochabend ein 26-Jähriger aus Walddorfhäslach. Der Mann gab sich in Bempflingen drei Frauen gegenüber als Polizeibeamter aus und bedrohte sie zudem mit einer Softairwaffe.

Anzeige

Gegen 20.45 Uhr fuhr der Mann mit seinem Ford Escort auf den Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Austraße. Vor dem geparkten Auto einer 26-Jährigen stoppte er, stieg aus, stellte sich der Frau als Polizist vor und verlangte von ihr Ausweispapiere. Noch während der angebliche Polizist die Dokumente kontrollierte, kamen zwei Freundinnen der 26-Jährigen auf den Parkplatz gefahren. Die Frauen stiegen aus ihrem Fahrzeug aus und gingen auf ihre Freundin zu. Nun wollte der "Polizist" auch von einer der beiden die Papiere einsehen. Als sich die Frau weigerte und gehen wollte, zog der Unbekannte plötzlich eine Waffe und bedrohte sie. Daraufhin äußerten alle drei Zweifel, dass es sich bei ihm um einen Polizisten handelt.

Zwischenzeitlich hatte die 26-Jährige unbemerkt per Handy einen Bekannten verständigt, der noch während der "Kontrolle" auf dem Parkplatz eintraf. Dieser überwältigte den Unbekannten und hielt ihn bis zum Eintreffen von Beamten des Polizeireviers Nürtingen fest. Schnell stellte sich heraus, dass es sich bei dem angeblichen Polizisten um einen 26-Jährigen aus Walddorfhäslach handelt. Zudem stand der Mann unter dem Einfluss alkoholischer Getränke. Die Pistole, eine Softairwaffe, wurde sichergestellt. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

lp